Charité „Horizonterweiterung“ – Veranstaltungsreihe

Akademische Deutsch-Russische Zusammenarbeit im Gesundheitswesen - Brückenbauer während einer politischen Krise?

ANKÜNDIGUNG – SAVE the DATE

Mittwoch, 27. April 2016 | 18.00 Uhr
Charité Cross Over Auditorium | Virchowweg 6 | 10117 Berlin

Die deutsch-russische Zusammenarbeit im Bereich des Gesundheitswesens blickt an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin auf eine lange Tradition zurück. Insbesondere aufgrund der geographischen Lage ist Russland ein überragend wichtiger Partner für die EU und damit auch für Deutschland. Durch den Konflikt in der Ukraine und die daraus resultierenden Sanktionen hat sich die Stimmung in Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit zwischen Russland und Deutschland merklich abgekühlt. Nichtsdestoweniger ist die EU langfristig auf die Zusammenarbeit mit Russland angewiesen. Eine wichtige Rolle kommt Deutschland zu. Zur Stärkung der deutsch-russischen Beziehungen ist es deshalb entscheidend wichtig, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Zivilgesellschaften aufrecht zu erhalten und weiter auszubauen. Denn ohne ein gutes Gesundheitswesen kann es keine funktionierende Zivilgesellschaft geben.

Diese Veranstaltung richtet sich in erster Linie an unsere Studierenden. Alle weiteren Interessierten sind aber auch herzlich Willkommen.

Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 21. April 2016. Um sich anzumelden klicken Sie bitte auf die Kachel "Anmeldeformular".

Kontakt

Dominique Lacroix

Betreuung der outgoing students (bilaterale Kooperationen). Organisation von Immatrikulations- und Absolventenfeiern

CCM: Campus Charité Mitte