Berlin school of public health: Studierende in einer Vorlesung

Masterstudiengang Public Health (konsekutiv)

Finden Sie einen Studiengang
Finden Sie Ihren Ansprechpartner

Sie befinden sich hier:

Informationen zum Masterstudiengang Public Health (konsekutiv)

Die Berlin School of Public Health bietet den konsekutiven Studiengang "Master of Science in Public Health" (MScPH) mit derzeit 60 Studienplätzen an. 
Die Regelstudienzeit des Vollzeitstudiengangs umfasst 4 Semester (2 Jahre) mit 120 ECTS. Der MScPH setzt einen Bachelor (180 ECTS) voraus, baut jedoch nicht auf einem bestimmten Bachelorstudiengang auf (konsekutiver Masterstudiengang gemäß Paragraf 23 Absatz 3 Nummer 1b BerlHG. Englischkenntnisse werden vorausgesetzt. Ein Nachweis ist für die Bewerbung nicht notwendig. Der Studiengang erhebt keine Modulgebühren. Es fallen die üblichen Semesterbeiträge an. 
Bewerbungszeitraum jeweils zum Wintersemester 1. Juni bis 15. Juli.

Bewerbungsvoraussetzungen

Bachelor mit 180 ECTS. Es wird keine bestimmte Fachrichtung im Bachelor vorausgesetzt.
Jeweils 10 ECTS im Erststudium in zwei der folgenden Fachgebiete (2x10 ECTS):

  • Humanbiologie,
  • Statistik / Biostatistik,
  • Politik- bzw. Wirtschaftswissenschaften,
  • Soziologie bzw. verwandte Sozialwissenschaften.

Gute Englischkenntnisse. Die Fachliteratur ist größtenteils auf Englisch. Die Studiengangssprache ist grundsätzlich Deutsch, aber einige Module finden in englischer Sprache statt. Dies ermöglicht den ERASMUS Austausch.

Antrag auf Zulassung / Einzureichende Unterlagen

Die Bewerbung wird an folgende E-Mailadresse gesendet: mscph-bewerbung@charite.de  Bitte achten Sie auf die korrekte Bezeichnung Ihrer Dateien!

Für die Bewerbung sind der Onlineantrag auf Zulassung sowie alle u. g. Unterlagen zuzusenden. Stellen Sie hier Ihren Onlineantrag.

Zusätzlich sind per Mail einzureichen:

  • (vorläufiges) Abschlusszeugnis mit Note (Dateiname: Nachname_Vorname_Zeugnis)
  • Nachweis über den Erwerb von jeweils mindestens 10 ECTS in zwei von folgenden vier Fachgebieten im Rahmen des vorangegangenen Studiums: (Dateiname: Nachname_Vorname_2x10ECTS) 
  1. Biologie / Humanbiologie 
  2. Statistik / Biostatistik
  3. Politik- bzw. Wirtschaftswissenschaften
  4. Soziologie bzw. verwandte Sozialwissenschaften

    Als Nachweis dienen Zeugnis, Modulzertifikat oder Transcript of Records. Als Nachweis für Humanbiologie dient auch eine abgeschlossene Berufsausbildung in Pflege, Ergo-, Logo-, Physiotherapie o.ä.
  • Motivationsschreiben (Dateiname: Nachname_Vorname_Motivation) 
    Das Motivationsschreiben darf nicht mehr als 2 DIN A 4 Seiten umfassen. Gehen Sie in Ihrem Motivationsschreiben insbesondere auf folgende Fragen ein:
  1. Warum wollen Sie Public Health studieren?
  2. Worin besteht die Public Health-Relevanz Ihres vorangegangenen Hochschulstudiums? Welche Inhalte sehen Sie für das anstehende Public Health Masterstudium als besonders wichtiges Fundament?
  3. Bei Public Health steht die Bevölkerungsgesundheit im Mittelpunkt. Welche aktuelle Public Health-relevante Herausforderung beschäftigt Sie besonders?
  4. In welchem Public Health-relevanten Arbeitsfeld möchten Sie in Zukunft arbeiten? Wo sehen Sie Ihre Stärken und wo möchten Sie einen Beitrag zu Public Health leisten?

Falls zutreffend: 

  • Studienbewerbende, die ihre Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Hochschulabschluss) nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen bei der Bewerbung deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Weitere Informationen zu Sprachkenntnissen(Dateiname: Nachname_Vorname_Sprachnachweis) 
  • Für die Berücksichtigung von Wartesemestern: Exmatrikulationsbescheinigung der zuletzt in Deutschland besuchten Hochschule. (Dateiname: Nachname_Vorname_Exma)

Sonderantrag

Wenn Sie einen Härtefallantrag zusätzlich zu Ihrem Antrag auf Zulassung stellen möchten, müssen der Antrag sowie die dazugehörigen Unterlagen rechtzeitig vor dem Ende der Bewerbungsfrist per Post an das Referat Studienangelegenheiten geschickt werden. 

CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Referat Studienangelegenheiten
Zulassung
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Beachten Sie auch die Informationen zum Fristenbriefkasten.

Persönliches Auswahlgespräch

Wir freuen uns, Sie im Rahmen eines persönlichen Auswahlgesprächs besser kennen zu lernen. Die Einladung zum Auswahlgespräch erfolgt an 120 Bewerberinnen und Bewerber auf Grund ihres Notendurchschnitts. Da eine besondere Eignung für ein Public Health Studium nicht nur über Noten definiert wird, gibt Ihnen das Auswahlgespräch die Möglichkeit, ihre persönlichen Interessen, Kompetenzen und besondere Motivation im persönlichen Gespräch darzulegen. Ihr Motivationsschreiben bildet dafür die Grundlage. Für jedes Gespräch mit zwei Dozierenden aus dem Studiengang sind 30 Minuten vorgesehen. Wir freuen uns auf den Austausch!

Auf Basis der Abschlussnote des vorangehenden Studiums, der Note des Auswahlgesprächs und ggf. ihrer im Auswahlgespräch vorgelegten Zusatzqualifikationen (z.B. fachlich relevantes Praktikum, Berufstätigkeit, Berufsausbildung oder Auslandsaufenthalt) wird die finale Bewerberrangliste zur Zulassung zum Studiengang erstellt.

Die Auswahlgespräche finden am 10. und 11. August 2020 digital statt .

Zulassungsverfahren

Die  Zugangs- und Zulassungssatzung sowie die Zulassungszahlen werden im Amtlichen Mitteilungsblatt der Charité veröffentlicht.

Vorabquote
Von den insgesamt vorhandenen Studienplätzen im Masterstudiengang sind 5% für Fälle außergewöhnlicher Härte als Vorabquote abzuziehen.

Hochschulquote
In der Vorabquote nicht in Anspruch genommene Studienplätze werden im Auswahlverfahren der Hochschule (AdH) vergeben.

Auswahlverfahren der Hochschule (AdH)
80 % der verbleibenden Studienplätze werden nach der Abschlussnote des vorangegangenen Studiengangs in Verbindung mit der Note des Auswahlgespräches und eventueller zusätzlicher Qualifikationen vergeben.

  • Für die Durchschnittsnote 1,0 auf dem Hochschulabschluss bzw. auf der vorläufigen Notenbescheinigung werden 100 Punkte gutgeschrieben; für jede darüber liegende Zehntelnote werden hiervon 3 Punkte abgezogen.
  • Für die Note 1,0 aus dem Auswahlgespräch werden 100 Punkte gutgeschrieben; für jede darüber liegende Note werden Punkte abgezogen. (Note 2 = 50 Punkte, Note 3 = 25 Punkte, Note 4 = 10 Punkte, Note 5 = 0 Punkte)
  • Für zusätzliche Qualifikationen gibt es maximal 40 Punkte.

Die einzelnen Punktzahlen werden anhand der entsprechenden Wichtung zu einer Gesamtpunktzahl errechnet, mit welcher die Bewerbenden am AdH beteiligt werden.

Wartezeit
20 % der Studienplätze werden nach Wartezeit vergeben. Die Wartezeit wird in Semestern (Halbjahren) gemessen. Als Wartezeit gilt die Zeit zwischen dem Erwerb des Hochschulabschlusses und dem geplanten Studienbeginn.

Bei gleichem Rang  haben Bewerbende Vorrang, die die in § 7 Berliner Hochschulzulassungsgesetz genannten Voraussetzungen – geleisteter Dienst – erfüllen. Besteht danach noch Ranggleichheit, entscheidet das Los.

Bescheiderteilung

Alle Antragstellenden erhalten zu Ihrem Antrag einen Bescheid per E-Mail.

Die Bescheid- und Immatrikulationsfristen finden Sie in unserem Terminplan.

Die Immatrikulation ist im vorgegebenen Immatrikulationszeitraum fristgerecht per Mail (mscph-bewerbung(at)charite.de) zu beantragen. Unter anderem für den Studiengang Public Health (konsekutiv) haben wir eine Erstsemesterseite eingerichtet. Auf dieser Seite finden Sie erste Informationen zur Immatrikulation und zum Studienbeginn an der Charité sowie den Antrag auf Immatrikulation und eine Liste der einzureichenden Unterlagen.