Masterstudiengang Health Professions Education

Finden Sie einen Studiengang
Finden Sie Ihren Ansprechpartner

Sie befinden sich hier:

Informationen zum Masterstudiengang Health Professions Education

Der Masterstudiengang Health Professions Education ist in der Regel als viersemestriges Vollzeitstudium zu absolvieren. In diesem Zeitraum werden insgesamt 120 Leistungspunkte gemäß dem European Credit Transfer System (ECTS) erworben. Die Zulassung erfolgt jährlich zum Wintersemester. Bewerbungszeitraum jeweils zum Wintersemester 1. Juni bis 15. Juli.

Bewerbungsvoraussetzungen

Variante 1

oder

Variante 2

§ abgeschlossene Berufsausbildung sowie die Berufszulassung in einem der nachfolgend genannten Berufe:


- AltenpflegerIn


- ErgotherapeutIn


- Gesundheits- u. KrankenpflegerIn


- Gesundheits- u. KinderkrankenpflegerIn


- Hebamme / Entbindungshelfer


- LogopädIn


- PhysiotherapeutIn

   

und

   

§ berufsqualifizierender Hochschulabschluss der folgenden Fachrichtungen:


- Gesundheitswissenschaften / Public Health


- Pflegewissenschaft- Hebammenwissenschaft


- Therapiewissenschaften (Ergo-,Physiotherapie und Logopädie)


- oder einer vergleichbaren Fachrichtung

 

§ berufsqualifizierender Hochschulabschluss und Berufszulassung/ Approbation der folgenden Fachrichtungen:


- Humanmedizin


- Zahnmedizin


- Pharmazie

Antrag auf Zulassung / Einzureichende Unterlagen

Die Bewerbung wird an folgende E-Mailadresse gesendet: mahpe-bewerbung(at)charite.de  Bitte achten Sie auf die korrekte Bezeichnung Ihrer Dateien!

Hinweis:

  • Der Antrag auf Zulassung und die persönliche Erklärung sind als Formular online abrufbar und können mit dem Programm Acrobat Reader am Bildschirm ausgefüllt, ausgedruckt und abgespeichert werden.
  • Der digital ausgefüllte Antrag ist ausschließlich im PDF-Format einzusenden. Handschriftlich ausgefüllte oder fotografierte Anträge (Bilddateien) werden nicht akzeptiert.
  • Die zum Bewerbungsantrag erforderliche Erklärung muss handschriftlich unterschrieben eingereicht werden. Diese wird ausgedruckt, unterschrieben, anschließend eingescannt oder fotografiert. Es können .jgp, .jpeg und .pdf übermittelt werden.
  • Ihre einzureichenden Dokumente benennen Sie bitteeindeutig mit Nach- und Vornamen (Beispiel: muster_max_Antrag.pdf, muster_max_Erklärung.jpg). Bitte senden Sie uns nur vollständige Unterlagen zu, damit sich der Bewerbungsprozess nicht unnötig verzögert.
  • Das Datum der erfolgreichen Übertragung gilt als Antragsdatum.

Für die Bewerbung sind der Antrag auf Zulassung, die persönliche Erklärung sowie alle u. g. Unterlagen per Mail einzureichen.

 

Bewerbung nach Variante 1

  • vollständig ausgefüllter Antrag auf Zulassung(Dateiname: Name_Vorname_Antrag)
  • persönliche Erklärung(Dateiname: Name, Vorname_Erklärung)
  • aktueller Lebenslauf (Dateiname: Name_Vorname_Lebenslauf)
  • Hochschulabschluss (Zeugnis und Urkunde) ggf. Transcript of Records (Dateiname: Name_Vorname_Studienabschluss)
  • Zeugnis der abgeschlossenen Berufsausbildung* (Zeugnis über die staatliche Prüfung) und die Berufszulassung* (Urkunde) (Dateiname: Name_Vorname_Berufsabschluss) 
  • Kopie des Musterstudienplans, Studienordnung, nach der Sie studiert haben, ggf. Modulpläne  (Dateiname: Name_Vorname_Studienordnung)*
  • Bei bestehender/vorheriger Immatrikulation - aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der deutschen Hochschule(Dateiname: Name_Vorname_Imma) oder die letzte Immatrikulationsbescheinigung der deutschen Hochschule und die Exmatrikulationsbescheinigung mit Angabe der Fach- und Hochschulsemester (Dateiname: Name_Vorname_Exma)*

    * Diese Unterlagen müssen Bewerbende des Bachelor Gesundheitswissenschaften der Charité nicht einreichen.


Bewerbung nach Variante 2

  • vollständig ausgefüllter Antrag auf Zulassung(Dateiname: Name_Vorname_Antrag)
  • persönliche Erklärung(Dateiname: Name, Vorname_Erklärung)
  • aktueller Lebenslauf (Dateiname: Name_Vorname_Lebenslauf)
  • Hochschulabschluss (Zeugnis und Urkunde)  ggf. Transcript of Records (Dateiname: Name_Vorname_Studienabschluss)
  • Approbationsurkunde (bei Human- und Zahnmedizinern bzw. Pharmazeuten) (Dateiname: Name_Vorname_Approbation)
  • Bei bestehender/vorheriger Immatrikulation - aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der deutschen Hochschule(Dateiname: Name_Vorname_Imma) oder die letzte Immatrikulationsbescheinigung der deutschen Hochschule und die Exmatrikulationsbescheinigung mit Angabe der Fach- und Hochschulsemester (Dateiname: Name_Vorname_Exma)


Sollten Bewerbende die geforderten 5 ECTS Pädagogik mit dem bisherigen Zeugnissen nicht nachweisen können, so ist der Bewerbung eine Anmeldung für ein einschlägiges, akademisches Bildungsangebot beizufügen, welche bis zum 30.09. des Jahres absolviert und nachgewiesen sein muss. (Dateiname: Name_Vorname_Pädagogik)

Sonderantrag

Wenn Sie einen Härtefallantrag zusätzlich zu Ihrem Antrag auf Zulassung stellen möchten, müssen der Antrag sowie die dazugehörigen Unterlagen rechtzeitig vor dem Ende der Bewerbungsfrist per Post an das Referat Studienangelegenheiten geschickt werden.

CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Referat Studienangelegenheiten
Zulassung
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Beachten Sie auch die Informationen zum Fristenbriefkasten.

Hinweise zur Bewerbung mit einem ausländischen Hochschulabschluss

Bewerbungszeitraum: 1. April bis 15. Juli

Sollten Sie Ihren Hochschulabschluss im Ausland erworben haben, bewerben Sie sich ausschließlich über uni-assist e.V. (www.uni-assist.de).Dort laden Sie alle relevanten Dokumente hoch und schicken diese anschließend postalisch zu uni-assist e.V.

Bitte beachten Sie, dass die Vorprüfung Ihrer Dokumente entgeltpflichtig ist. Die Höhe des zu zahlenden Entgeltes sowie weitere Informationen zu den Zahlungsmodalitäten finden Sie auf der Internetseite von uni-assist e.V. Die Bearbeitung Ihres Antrages erfolgt erst nach Zahlungseingang. Bewerben Sie sich frühzeitig, damit Sie im Falle fehlender Dokumente kontaktiert werden können.


Onlinebewerbung
Registrieren Sie sich im uni-assist e. V. - Online-Portal.
Füllen Sie den dortigen Bewerbungsantrag aus und beantworten Sie alle Fragen sorgfältig.
Geben Sie Ihre ausländische Note an – so, wie sie auf Ihrem Zeugnis steht. uni-assist e. V. rechnet die Note in das deutsche Noten-System um. Schicken Sie den Bewerbungsantrag online an uni-assist e. V.! Uploaden Sie Ihre Unterlagen auf dem Portal.

zusätzlich Zusendung der Bewerbung an uni-assist e.V. per Post
Postanschrift:   uni-assist e. V., 11507 Berlin

Folgende Unterlagen sind als beglaubigte Kopie/n einzureichen. Sofern die Dokumente nicht in deutscher oder englischer Sprache gefasst sind, ist auch eine Übersetzung einzureichen.


Bewerbung nach Variante 1

  • Hochschulabschluss (Zeugnis und Urkunde) ggf. Transcript of Records (sofern noch kein Abschluss vorliegt)
  • Zeugnis der abgeschlossenen Berufsausbildung (Zeugnis über die staatliche Prüfung) und
    - der Berufszulassung (Urkunde)
  • ggf. Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse*


Upload ausreichend:

  • ggf. Musterstudienplan, Modulpläne, Studienordnung, nach der Sie studiert haben aktueller Lebenslauf


Bewerbung nach Variante 2

  • Hochschulabschluss ggf. Transcript of Records (sofern noch kein Abschluss vorliegt) und Approbationsurkunde (bei Human- und Zahnmedizinern bzw. Pharmazeuten)
  • ggf. Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse*


Upload ausreichend:

  • aktueller Lebenslauf


uni-assist e. V. prüft Ihre Bewerbungsunterlagen zunächst und leitet sie zur abschließenden Antragsprüfung und Durchführung des Zulassungsverfahrens an die CharitéUniversitätsmedizin Berlin weiter.

 

*Sprachnachweise – siehe unten.

Zulassungsverfahren

Die  Zugangs- und Zulassungssatzung sowie die Zulassungszahlen werden im Amtlichen Mitteilungsblatt der Charité veröffentlicht.

Vorabquote
Von den insgesamt vorhandenen Studienplätzen im Masterstudiengang sind 5% für Fälle außergewöhnlicher Härte als Vorabquote abzuziehen.

Hochschulquote
In der Vorabquote nicht in Anspruch genommene Studienplätze werden im Auswahlverfahren der Hochschule (AdH) vergeben.

Auswahlverfahren der Hochschule (AdH)
80 % der verbleibenden Studienplätze werden nach der Abschlussnote des vorangegangenen Studiengangs in Verbindung mit der Note des Berufsabschlusszeugnisses vergeben.

Für die Durchschnittsnote 1,0 auf dem Hochschulabschluss bzw. auf der vorläufigen Notenbescheinigung werden 900 Punkte gutgeschrieben; für jede darüber liegende Zehntelnote werden hiervon 30 Punkte abgezogen.

Für die Note 1,0 auf dem Berufsabschlusszeugnis (Zeugnis der staatlichen Prüfung) werden 600 Punkte gutgeschrieben; für jede darüber liegende Zehntelnote werden hiervon 20 Punkte abgezogen.

Beispiel:
Note des Hochschulabschlusses                                         1,3                810 von max. 900 Punkten
Note der Berufsausbildung                                                  1,7                460 von max. 600 Punkten
Gesamtpunktzahl                                                                                  1270 von max. 1500 Punkten

Mit der Gesamtpunktzahl werden die Bewerbenden am AdH beteiligt.

Wartezeit
20 % der Studienplätze werden nach Wartezeit vergeben. Die Wartezeit wird in Semestern (Halbjahren) gemessen. Als Wartezeit gilt die Zeit zwischen dem Erwerb des Hochschulabschlusses und dem geplanten Studienbeginn.

Zulassungsgrenzen

Bescheiderteilung

Alle Antragstellenden erhalten zu Ihrem Antrag einen Bescheid per E-Mail.

Die Bescheid- und Immatrikulationsfristen finden Sie in unserem Terminplan.

Die Immatrikulation ist im vorgegebenen Immatrikulationszeitraum fristgerecht per Mail (mahpe-bewerbung(at)charite.de) zu beantragen. Unter anderem für den Studiengang Health Professions Education haben wir eine Erstsemesterseite eingerichtet. Auf dieser Seite finden Sie erste Informationen zur Immatrikulation und zum Studienbeginn an der Charité sowie den Antrag auf Immatrikulation und eine Liste der einzureichenden Unterlagen. 

Sprachkenntnisse

Alle Studienbewerber/Innen, die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, müssen vor Beginn des Studiums hinreichende deutsche Sprachkenntnisse nachweisen. Informationen finden Sie hier. Ausgenommen von dieser Regelung sind Bewerbende, die die Ausbildung oder das Studium in Deutschland abgeschlossen haben!