Veranstaltung

13.06.2015 bis 14.06.2015

Tinnituszentrum bei Langer Nacht der Wissenschaften

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Fach- und Laienpublikum

Infostand, Vorträge und Führung durch die Tagesklinik

Das Tinnituszentrum stellt sich vor - Lange Nacht der Wissenschaften 17-24 Uhr Tinnitus, begleitende Hörminderung oder Geräuschempfindlichkeit können zu starken Einschränkungen im Alltag führen. Erfahrene Fachärzte des Tinnituszentrums und Mitarbeiter der Deutschen Tinnitus Stiftung Charité informieren über Hören, Hörschutz, Beratungs- und Therapieangebote.

Führungen durch die Tagesklinik des Tinnituszentrums um 17 Uhr, 19 Uhr, 21 Uhr, Dauer: 30 Min.

Intensivbehandlung bei Tinnitus
Das Tinnituszentrum der Charité bietet eine multimodale Tinnitus-Therapie über einen Zeitraum von sieben Tagen an. In der Führung erläutern wir Ihnen die einzelnen Therapiebausteine. Auch Nichtbetroffene erhalten Anregungen für Achtsamkeit und Entspannung im Alltag.

Vortrag "Der zentrale Tinnitus – Entstehung und Therapie " um 19.30 Uhr, Dauer: 60 Min. 

Der zentrale Tinnitus – Entstehung und Therapie
Tinnitus ist ein häufiges Phänomen. Neuere Forschungen sehen einen Zusammenhang zwischen den Ohrgeräuschen und Stressbelastung, einige vermuten in negativem Stress die Ursache. Wir stellen aktuelle Forschungen, Therapien und einfache Strategien für den Alltag vor.

Organisatorisches

Referenten:

Frau Dr. Petra Brüggemann: Der zentrale Tinnitus – Entstehung und Therapie

Veranstalter:

Tinnituszentrum der Charité

Zeit:

Infostand im Lichthof des Charité Cross Over Gebäudes von 17-24 Uhr
Vortrag "Der zentrale Tinnitus – Entstehung und Therapie " um 19.30 Uhr
Führungen durch die Tagesklinik des Tinnituszentrums um 17 Uhr, 19 Uhr, 21 Uhr

Ort:

Charité Campus Mitte, im Lichthof des Charité Cross Over Gebäudes

Kontakt

Zurück zur Übersicht