Veranstaltung

25.04.2017

Charité Gedenkort - Wissenschaft in Verantwortung

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Fach- und Laienpublikum

Herausforderung Genetik

Der „GeDenkOrt.Charité – Wissenschaft in Verantwortung“ befasst sich mit Medizin und Wissenschaft im 19. und 20. Jahrhundert, erörtert aber auch Wissenschaftsfragen der Gegenwart und künftige Perspektiven.

In dieser Veranstaltungen stehen Fragen und Problemstellungen der genetischen Forschung und der Umsetzung neuester genetischer Forschungsergebnisse in eine mögliche Praxis im Zentrum. Dabei werden sowohl frühe Utopien aus der Mitte des 20. Jahrhunderts als auch aktuelle ethische und gesellschaftliche Herausforderungen angesprochen.

Frau Prof. Kollek war bis zum letzten Jahr Leiterin des Forschungsschwerpunktes „Biotechnologie, Gesellschaft und Umwelt“ an der Universität Hamburg, von 2008 bis 2012 Mitglied des Deutschen Ethikrats und von 2002 bis 2009 Mitglied des Internationalen Bioethik-Komitees der Unesco. Ein Schwerpunkt ihrer Forschungsarbeit liegt in der Folgeabschätzung und Bewertung von Gen- und Biotechnologien. Herr Prof. Osten ist momentan Vertretungsprofessor und Leiter des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin an der Universität Hamburg. Er hat sich intensiv mit der Geschichte der Phenylketonurie befasst und besonders die Bedeu-tung der Genetik in diesem Zusammenhang untersucht.

Organisatorisches

Referenten:

Prof. Dr. Regine Kollek, Hamburg
Prof. Dr. Philipp Osten, Hamburg

Veranstalter:

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Zeit:

Dienstag, 25.04.2017, 18 Uhr c.t.

Ort:

Charité Campus Mitte, Hörsaal der Psychiatrischen und Nervenklinik, Bonhoefferweg 3

Downloads

Kontakt

Verena Wolff
Referentin | Externe Kommunikation
GB Unternehmenskommunikation
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1 | 10117 Berlin
t: +49 30 450 570 502

Zurück zur Übersicht