Veranstaltung

04.11.2016 bis 04.11.2016

17. Rehabilitationswissenschaftliches Symposium 2016 von GfR – BBS – SAT in Berlin

Zurück zur Übersicht

Veranstaltung für Fach- und Laienpublikum

Am 4. November 2016 findet das 17. Rehabilitationswissenschaftliche Symposium statt.

„Rehabilitation heute – Versorgungsforschung und Versorgungsrealität“

Beim diesjährigen Symposium stehen die Versorgungsforschung und die Versorgungsrealität aus aktueller Sicht der Rehabilitationswissenschaften im Fokus. Als Impulsredner konnte Herr Prof. Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), gewonnen werden. Er spricht über die Bedeutung des Innovationsfonds für die Wissenschaft, die sich mit der Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Praxis des Gesundheitswesens beschäftigt. Herr Prof. Dr. Holger Pfaff vom Deutschen Netzwerk für Versorgungsforschung (DNVF) wird über die Rolle der Rehabilitation in der Versorgungsforschung referieren. Was Gegenstand der zukünftigen Rehabilitationsforschung sein kann, diskutieren anschließend Vertreter aus Wissenschaft und Politik, von Kostenträgern und aus Kliniken.

Ob E-Health-Angebote die Herausforderungen der modernen Rehabilitation lösen können und ob strukturierte interaktive Fortbildungen in hausärztlichen Qualitätszirkeln den Reha-Zugang verbessern, haben Wissenschaftler/-innen u.a. in Forschungsprojekten untersucht. Die Ergebnisse ihrer Studien werden sie auf dem Symposium in Berlin präsentieren.

Ein weiterer Schwerpunkt neben der medizinischen Rehabilitation ist die berufliche Wiedereingliederung von chronisch kranken und behinderten Menschen. Welchen Zugang bietet der Arbeitsmarkt für sie und unter welchen Voraussetzungen können sie dort bleiben?

Im Rahmen des Symposiums wird in diesem Jahr zudem erstmals der Forschungs- und Innovationspreis der GfR e.V. vergeben. Der/die Preisträger/-in wird seine/ihre Arbeit im Rahmen eines Kurzvortrages vorstellen.

Die Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (GfR), der Rehabilitationswissenschaftliche Verbund Berlin, Brandenburg und Sachsen (BBS) und der Forschungsverbund Sachsen-Anhalt und Thüringen (SAT) laden Interessierte zum Kongress nach Berlin ein.

 

 

Organisatorisches

Referenten:

Dr. Rolf Buschmann-Steinhage, Deutsche Rentenversicherung Bund
Prof. Dr. Karsten Dreinhöfer, CharitéUniversitätsmedizin Berlin, Medical Park Humboldtmühle
Dr. Ulrich Eggens, Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg
Dr. Stephan Fasshauer, Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg
Prof. Josef Hecken, Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA)
Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey, CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Waltraud Lay, CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Wilfried Mau, Martin-Luther-Universität, Halle (Saale)
Prof. Dr. Matthias Morfeld, Hochschule Magdeburg-Stendal
Katrin Parthier, Martin-Luther-Universität, Halle (Saale)
Prof. Dr. Holger Pfaff, Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung e.V.
Prof. Dr. Steffi Riedel-Heller, Universitätsklinikum Leipzig
Gundula Roßbach, Deutsche Rentenversicherung Bund
Prof. Dr. Karla Spyra, CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Dr. Ina Ueberschär, Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland
Prof. Dr. Heinz Völler, Universität Potsdam; Klinik am See, Rüdersdorf
Prof. Dr. Ernst von Kardorff, Humboldt Universität zu Berlin
Prof. Dr. Pia-Maria Wippert, Universität Potsdam

Veranstalter:

Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (GfR), Rehabilitationswissenschaftlicher Verbund Berlin, Brandenburg und Sachsen (BBS) und Forschungsverbund Sachsen-Anhalt und Thüringen (SAT) in Kooperation mit der CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Zeit:

10:00 bis 16:00 Uhr

Ort:

Auditorium des DRV Bund Ausbildungszentrums, Nestorstraße 23 - 25, 10709 Berlin Wilmersdorf

Downloads

Links

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Anmeldung.

https://bbs.charite.de/forschung/symposium_2016/anmeldung/

 

 

Kontakt

Zurück zur Übersicht