Weiterbildungsassistentin /-assistent (Plastische und Rekonstruktive Chirurgie)

01.01.2016Ärztlicher Dienst

Bewerbungsfrist 31.12.2016

Plastische und Rekonstruktive Chirurgie


Unternehmensbeschreibung

Die Charité - Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Aufgabengebiet

  • Wissenschaftliche und ärztliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre sowie Krankenversorgung. Aufnahmeuntersuchungen, Visiten, selbständige Durchführung kleinerer Interventionen, Assistenzen und Operation unter Anleitung, entsprechend Ausbildungsfortschritt im OP. Mitwirkung an den Lehr-aufgaben der Klinik und aktive Durchführung von Forschungsprojekten, sowohl grundlagenorientiert als auch klinisch. Teilnahme am Bereitschaftsdienst.

Voraussetzungen

  • Approbation als Ärztin /Arzt. Eine abgeschlossene Promotion ist wünschenswert. Wir wünschen uns eine/n engagierte/n Kollegin/en, die/der motiviert ist in einem kleinen, sich expandierenden Team am Ausbau der Plastischen und Rekonstruktiven Chirurgie an der Charité mitzuwirken. Neben dem Engagement in unserem Fachgebiet legen wir Wert auf die Fähigkeit zur Teamarbeit mit Interesse an einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit allen weiteren Berufsgruppen und Fachdisziplinen innerhalb und außerhalb der Charité. Darüber hinaus sollte eine Motivation zur Bearbeitung wissenschaftlicher Themen, die unsere Fachdisziplin gerade auch im universitären Rahmen betreffen, bestehen.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Beschäftigungsdauer

Befristet für 2 Jahre

Arbeitszeit

volle Wochenarbeitszeit

Vergütung

Entgeltgruppe Ä1 auf den Grundlagen des TV-Ärzte Marburger Bund – Charité unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen.

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilw. ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Evtl. anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Kennziffer

CC08-05.16

Bewerbungsfrist

31.12.2016

Bewerbungsanschrift

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer an folgende Anschrift:

Charite - Universitätsmedizin Berlin
Univ.- Prof. Dr. Johann Pratschke,
Klinik für Allgemein-, Visceral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie,
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht