SPARK-16/2020 - Projektmanager*in für translationale Projekte

21.07.2020ManagementBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 20.08.2020

Berlin Institute of Health, BIH

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung | Berlin Institute of Health (BIH) ist eine Wissenschaftseinrichtung für Translation und Präzisionsmedizin. Das BIH widmet sich neuen Ansätzen für bessere Prognosen und neuartigen Therapien bei progredienten Krankheiten, um Menschen Lebensqualität zurückzugeben oder sie zu erhalten. Mit translationaler Spitzenforschung und Innovationen ebnet das BIH den Weg für eine nutzenorientierte personalisierte Gesundheitsversorgung. Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin und das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) sind im BIH eigenständige Partnereinrichtungen.


Das BIH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt – zunächst befristet für 2 Jahre – eine*n

Projektmanager*in für translationale Projekte

BIH Innovations - der gemeinsame Technologietransfer von BIH und Charité - und SPARK-BIH organisieren gemeinsam den Validierungsfonds, ein Förderinstrument mit dem Ziel, Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung schneller in klinische Anwendungen zu überführen.
SPARK-BIH ist Teil von BIH Innovations und zeichnet sich u. a. dadurch aus, dass Projektteams bei der Umsetzung ihrer Transferprojekte gezielt mit Projektmanagement und Mentoring unterstützt werden. Zusätzlich führt SPARK-BIH im Rahmen des globalen SPARK-Programms Seminare und Workshops durch, die eine strukturierte Fortbildung im Bereich Translation und Entrepreneurship bieten.

Aufgabengebiet

  • • Konzeption und Betreuung von Forschungsprojekten mit translationalem Ansatz inkl. Der Einarbeitung in das jeweilige Fachgebiet der jeweiligen Projektteams
  • • Identifikation von Expert*innen und deren Gewinnung für die Projektberatung
  • • Erarbeitung projektspezifischer Arbeitspläne inkl. Meilensteindefinition und Verfolgung des Projektfortschritts
  • • Planung, Organisation und Leitung regelmäßiger Projekttreffen mit geförderten Projektteams
  • • Mitarbeit bei der Auswahl translationaler Projekte
  • • Organisation und Durchführung von Gutachter*innensitzungen
  • • Verfassen von Berichten und Statistiken zur Dokumentation
  • • Unterstützung bei Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von Workshops inkl. Identifikation und Gewinnung von Expert*innen für entsprechende Workshops
  • • Planung, Organisation, Durchführung und weiterer Ausbau der Vorlesungsreihe „SPARK Forum“. Dies beinhaltet die Identifikation von Themen und Gewinnung von Expert*innen

Voraussetzungen

  • • Promotion im Bereich Biologie, Biotechnologie, Biochemie, Molekulare Medizin oder Humanmedizin
  • • Erfahrung im Management translationaler Projekte von Vorteil
  • • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse (MBA) von Vorteil
  • • Kenntnisse im Bereich Projektförderung/ Förderrecht wünschenswert
  • • Erfahrung im Bereich Due Diligence
  • • Einschlägige Berufserfahrung in Industrie, Biotechnologie-Unternehmen und/oder Startup wünschenswert
  • • Sichere EDV-Kenntnisse (MS Office, Adobe, inDesign)
  • • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • • Eigeninitiative, Fähigkeit zum analytischen Denken und sogfältiger Arbeitsstil
  • • Hoher Motivationsgrad und Leistungsorientierung
  • • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit und professionelles Auftreten
  • • Freude an der Einarbeitung in neue Themengebiete

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Arbeitszeit

Vollzeit

Vergütung

• Eine äußerst abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik • Die Chance sich in verschiedenen Feldern Wissen und Kenntnisse anzueignen und das eigene Kompetenzprofil zu erweitern • Eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst Entgeltgruppe 13 TVöD Bund (Ost) • Eine zunächst für 2 Jahre befristete Vollzeitstelle (39 Std./Woche)

Organisatorisches

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

SPARK-16/2020

Bewerbungsfrist

20.08.2020

Bewerbungsanschrift

Das BIH fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber*innen sowie ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständige Bewerbung reichen Sie bitte über das BIH Karriereportal https://jobs.bihealth.org bis zum 20.08.2020 unter Angabe der Kennziffer SPARK-16/2020 ein.

Ansprechpartner für Nachfragen

Nähere Informationen zum BIH finden Sie unter www.bihealth.org

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht