Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

SO.92.22 Mitarbeiterin oder Mitarbeiter (d/w/m) Prüfungsbereich Studierendenverwaltung

19.09.2022VerwaltungBerufseinsteiger

Bewerbungsfrist 31.10.2022

GB Studium und Lehre — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Das Referat für Studienangelegenheiten ist die zentrale Anlaufstelle der Charité – Universitätsmedizin Berlin für Studieninteressierte, Studienbewerberinnen und Studienbewerber und immatrikulierte Studierende der Charité.
Der Prüfungsbereich im Referat für Studienangelegenheiten stellt die Planung, Durchführung und Auswertung der an der Charité zentral durchgeführten Prüfungen sicher. Alle Prüfungen sollen den höchsten qualitativen Standards auf internationalem Niveau entsprechen und zugleich in Form und Inhalt größtmögliche Rechtssicherheit gewähren. Die ausgeschriebene Stelle dient dazu, die Zusammenarbeit zwischen der Fakultät der Charité und dem Prüfungsbereich im Referat für Studienangelegenheiten effektiv zu gestalten.

Aufgabengebiet

  • Überprüfung aller Prüfungsinhalte (MC-Prüfungen, Physikumsäquivalenzprüfungen u.a.) in Form und Inhalt in Kooperation mit den Dozierenden und Prüferinnen und Prüfern der Fakultät für die laufenden Prüfungen.
  • Vorbereitung der Post-Review-Verfahren.
  • Weiterentwicklung der Prozesse zur Qualitätssicherung im MC-Prüfungswesen (Prüfungserstellung, Prüfer:innenschulungen, Auswertung, Rückkoppelung der Ergebnisse an die Dozierenden und Prüferinnen und Prüfer der Fakultät) in Kooperation mit den Mitarbeiter*innen des Prüfungsbereichs und der Fakultät.
  • Inhaltliche und formelle Überprüfung des im Modellstudiengang Medizin bisher erstellten Fragenpools.
  • Inhaltliche und formelle Weiterbildung der Fakultät in Prüfungsangelegenheiten (insbesondere Anleitung von Habilitandinnen und Habilitanden) sowie in Fragen der Ausbildungsforschung zu Entwicklung, Einsatz und Evaluation von Prüfungen.
  • Urlaubs- und Krankheitsvertretung innerhalb des Prüfungsbereichs im Referat für Studienangelegenheiten.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Humanmedizin mit sehr fundierten fachübergreifenden Kenntnissen in den klinischen und grundlagenmedizinischen Fächern.
  • Erfahrung mit redaktioneller Arbeit.
  • Sehr hohe sprachliche Kompetenz in der deutschen Sprache.
  • Fähigkeit zur konzeptionellen und selbständigen Arbeitsweise und ein hohes Maß an vorausschauendem Organisations- und Planungsgeschick.
  • Hohe kommunikative und soziale Kompetenz.
  • Sehr gute Kenntnisse in MS Office (insbesondere Word, Excel, Access, Power Point).
  • Sie sind teamfähig und zeichnen sich durch strukturiertes zielorientiertes, eigenverantwortliches Arbeiten aus.
  • Es werden hohes Engagement, Flexibilität sowie Organisations- und Planungsgeschick erwartet.
  • Interesse an Fort- und Weiterbildung sowie persönlicher Weiterentwicklung.
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

01.10.2022

Beschäftigungsdauer

befristet auf 3 Jahre

Arbeitszeit

20 Stunden/ Woche

Vergütung

Entgeltgruppe Ä1 TV-ÄrztInnen Charité . Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen.

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

SO.92.22

Bewerbungsfrist

31.10.2022

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:

carolin.kaluza@charite.de

Geschäftsbereich Studium und Lehre
Frau Kaluza
Charitéplatz 1 / intern: Hufelandweg 1
10117 Berlin

Ansprechpartner für Nachfragen

Fr. Bettina Specht, Tel.: 030/450576091, Mail: bettina.specht@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht