So.57.20 Leitung des gemeinsamen Berufungs- und Rekrutierungsoffice

20.05.2020ManagementBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 07.08.2020


Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Fakultät - Akademische Verwaltung
Die/der Stelleninhaber*/in ist als Leiter*/in des gemeinsamen Berufungs- und Recruitment-Office der Charité und des BIH für die Betreuung und Begleitung aller Berufungsverfahren für Professuren und anderer wichtiger Rekrutierungen verantwortlich. Das Aufgabenspektrum umfasst sämtliche Prozesse der wissenschaftlichen Personalgewinnung (insbesondere Vorantreiben der akademischen Berufungsprozesse, Betreuung von Tenure Track-Verfahren und der Unterstützung der Verhandlungen mit den Kandidat*innen sowie die fachliche und disziplinarische Leitung des Berufungs- und Recruitment-Teams. Die kontinuierliche Weiterentwicklung und Optimierung des Berufungsprozesses ist eine weitere Kernaufgabe der zukünftigen Stelleninhaberin/des zukünftigen Stelleninhabers*.

Aufgabengebiet

  • Koordination und eigenständige rechtssichere Durchführung von akademischen Berufungsverfahren und Rekrutierungen in Zusammenarbeit mit dem Dekanat und der Fakultätsleitung, den Vorständen von BIH, Charité und MDC, den zuständigen Stellen des Senats von Berlin sowie den Findungs- und Berufungskommissionen und den beteiligten Verwaltungen der Charité, des MDC und des BIH
  • Zusammenarbeit mit Personalagenturen (sofern für Rekrutierungsverfahren mandatiert)
  • Erstellung und Prüfung von Vorlagen für die Organe (Fakultätsleitung, Fakultätsrat, Vorstand und Medizinsenat) sowie die zuständige Senatsverwaltung des Landes Berlin im Rahmen von Berufungsverfahren
  • Eigenverantwortliche Vorbereitung von Verhandlungen sowie Unterstützung bei der Verhandlung von Berufungsangeboten in Absprache mit den beteiligten Abteilungen
  • Weiterentwicklung des Qualitätsmanagement-Systems, z. B. durch die Weiterentwicklung, Koordination und Betreuung von Evaluationsverfahren
  • Kontinuierliche Berichterstattung über Berufungen und Sonderanalysen, z.B. zur Unterstützung der strategischen Berufungsplanung
  • Entwicklung, Weiterentwicklung, Umsetzung und Dokumentation von Standardverfahren für die verschiedenen Berufungs- und Rekrutierungsprozesse
  • Weiterentwicklung der den Berufungsprozess unterstützenden IT-Tools in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich IT
  • Entwicklung und Implementierung eines Scoutingsystems inklusive Marktanalysen
  • Pflege von Dokumenten und Veröffentlichung von Informationen, z. B. auf der Homepage und proaktive Kommunikation innerhalb Charité und BIH in Abstimmung mit dem GB UK

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise mit biomedizinischem Schwerpunkt sowie Führungserfahrung
  • Erfahrungen im Umgang mit Berufungsverfahren
  • Kenntnisse des Hochschul-, Beamten-s und Verwaltungsrechts, idealerweise Erfahrung mit deren Anwendung sowie Kenntnisse universitärer Verwaltungsstrukturen und des Wissenschaftsmanagements
  • Erfahrungen in der Führung von Verhandlungen von Vorteil
  • Selbstständige, strukturierte und ergebnisorientierte Vorgehensweise
  • Flexibilität, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit und Durchsetzungsfähigkeit
  • Überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit sowie sicheres Auftreten
  • Sehr gute, verhandlungssichere Englischkenntnisse

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

unbefristet

Arbeitszeit

volle Wochenarbeitszeit = 39 Stunden

Vergütung

Egr. 15 TVöD VKA-K Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge: http://www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

So.57.30

Bewerbungsfrist

07.08.2020

Bewerbungsanschrift

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Herr Dr. Mathias John
GS-Fakultaetsleitung@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Herr Dr. Mathias John
GS-Fakultaetsleitung@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht