So.171.18 Qualitäts- und Risikomanagerin / Qualitäts- und Risikomanager

09.11.2018ManagementBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 15.01.2019

Vorstandsbereiche + Stabstellen — CCM

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Das klinische Qualitäts- und Risikomanagement der Charité ist eine zentrale Aufgabe in der Krankenversorgung und formal als Stabsstelle der Klinikumsleitung organisiert. Das Team ist multiprofessionell besetzt und verbindet Expertise aus dem ärztlichen Dienst, dem Pflegedienst und anderen Bereichen der Charité. Konkrete Aufgaben des klinischen Qualitäts- und Risikomanagements umfassen unter anderem die Qualitätsberichterstattung, externe und interne vergleichende Qualitätsanalysen, Konzeption, Koordination, Umsetzung oder Begleitung zentraler und dezentraler Qualitätsprojekte und Organisationsentwicklungsprojekten sowie die Unterstützung von Zertifizierungen. Weitere Schwerpunkte des Qualitäts- und Risikomanagements sind (Risiko-)Audits, Prozessanalysen und -optimierungen, das Beschwerdemanagement, das klinische Risikomanagement inklusive Critical Incident Reporting System und Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen.

Aufgabengebiet

  • Durchführung von Audits, Analysen und Ergebnisbewertungen in klinischen Bereichen
  • Mitarbeit bei der Erhebung, Auswertung und Kommunikation qualitätsrelevanter Kennzahlen
  • Mitarbeit bei zentralen Projekten zur Qualitätsverbesserung und Organisationsentwicklung
  • Mitarbeit/ Unterstützung bei dezentralen Qualitätsverbesserungsprojekten und Zertifizierungs- bzw. Akkreditierungsaktivitäten
  • Betreuung des installierten Dokumentenmanagementsystems und Weiterentwicklung des Stabsstellen-internen QM-Systems
  • Kommunikation und eigenständige Vertretung des Arbeitsbereichs ggü. Charité-internen Kunden (vornehmlich klinisches Personal)
  • Mitarbeit in Charité-internen Gremien/ Arbeitsgruppen
  • Durchführung von Schulungsveranstaltungen zu Fragen des klinischen Qualitäts- und Risikomanagements

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss mit Bezug zum Gesundheitswesen
  • Kenntnisse im Themenbereich medizinischer Qualitätskennzahlen, z. B. IQTiG-Verfahren und G-IQI
  • Weiterbildung im Bereich Qualitätsmanagement wünschenswert
  • Fort- oder Weiterbildung als Auditor oder klinischer Risikomanager wünschenswert
  • Einschlägige Erfahrungen im Qualitätsmanagement/ praktische Arbeitserfahrung im klinischen Qualitäts- und/ oder Risikomanagement
  • Sehr gute allgemeine Software-Kenntnisse (vornehmlich Excel und Powerpoint)
  • Gute Software-Kenntnisse in Spezialanwendungsbereichen (Datenbanken, Krankenhausinformationssysteme)
  • Erfahrung in der Durchführung von Schulungsveranstaltungen und Präsentationen im multiprofessionellen Kontext
  • Kenntnisse der einschlägigen Gesetze und Normen zum Qualitäts- und Risikomanagement für Krankenhäuser
  • Teamfähigkeit, Empathie und Sozialkompetenz
  • Überdurchschnittliches Engagement, Loyalität und Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten
  • Zielorientiertes fach- und berufsgruppenübergreifendes Denken und Handeln

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

2 Jahre

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11 TVöD VKA - K. Hier finden Sie unsere Tarifverträgewww.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

So.171.18

Bewerbungsfrist

15.01.2019

Bewerbungsanschrift

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Klinisches Qualitäts- und Risikomanagement
Dr. Nils Löber

qm@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

sibylle.semmler@charite.de
Tel.: 030/450514041

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht