Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

DM.70.22a Wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in

12.05.2022Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 31.05.2022

Klinik für Pädiatrie m.S. Onkologie und Hämatologie — CVK

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Tumorrezidive gehören zu den schwierigsten klinischen und grundlegenden Problemen bei Krebserkrankungen. Mit den derzeitigen Behandlungsprotokollen kann oft eine vollständige klinische Remission erreicht werden, aber dennoch kommt es regelmäßig zu Rückfällen als behandlungsresistente Erkrankung. Rückfälle können auf zusätzliche genetische Mutationen oder auf Veränderungen des Zellphänotyps zurückzuführen sein. Bei einigen Tumorarten können die Tumorzellen einen primitiven Phänotyp annehmen, der gegen Medikamente resistent ist. Solche Zellen können die Behandlung überleben und Rückfälle auslösen, aber ihre Rolle ist rätselhaft. Therapien, die gezielt solche primitiven Zellen ausrotten, könnten das Auftreten von Rückfällen verhindern und die klinischen Ergebnisse verbessern.

Aufgabengebiet

  • Das Neuroblastom ist ein Tumor des peripheren Nervensystems, der im Kindesalter auftritt. Nach einer Therapie gehen die meisten Neuroblastome im Hochrisiko-Stadium in eine vollständige klinische Remission, aber die Mehrheit erleidet schließlich einen Rückfall mit tödlichem Ausgang. Kürzlich wurde festgestellt, dass Neuroblastomzellen zwei Phänotypen annehmen können. In vitro können die Zellen zwischen einem mesenchymalen und einem adrenergen Phänotyp transdifferenzieren. Die mesenchymalen, unreifen Zellen sind multiresistent, aber es ist noch rätselhaft, ob sie in vivo eine Rolle spielen und für die Rückfallentwicklung bei Neuroblastom-Patienten verantwortlich sind. Dieses Projekt wird sich auf die Rolle des unreifen Zelltyps bei der Rückfallentwicklung in Modellsystemen und auf die Prävalenz dieser Zellen bei Patienten konzentrieren. Die Rückfallentwicklung wird in Mausmodellen des Neuroblastoms untersucht, und es werden Einzelzell-RNAseq und gezielte Medikamente eingesetzt, um die Rolle des unreifen Zelltyps zu definieren. Bioinformatische Analysen spielen bei diesen Studien eine wichtige Rolle. Das Neuroblastom bildet einen Schwerpunkt in der Forschung der Abteilung Pädiatrische Onkologie der Charité. Diese bietet eine hochmoderne Forschungsumgebung in der inspirierenden Stadt Berlin.
  • Wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wird nach Maßgabe ihres Dienstverhältnisses ausreichend Zeit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit gegeben.

Voraussetzungen

  • Wir suchen einen Post-Doc mit einem Doktortitel und einem Hintergrund in Molekularbiologie und dem Ehrgeiz, eine starke Forschungslinie zu realisieren. Das Projekt befasst sich mit einem grundlegenden Krebsproblem, zielt aber darauf ab, dies mit der Suche nach klinischen Ansätzen zu verbinden, die das Schicksal von Neuroblastom-Patienten verbessern. Eigeninitiative und Kontaktfreudigkeit, um in einem multidisziplinären Umfeld zu arbeiten, sind daher wichtig. Der Bewerber (m/w/d) sollte über Erfahrungen mit molekularen Analysen und Zellkulturen verfügen und ein Interesse an Hochdurchsatz- und bioinformatischen Analysen haben. Der Bewerber (m/w/d) soll fließend Englisch und vorzugsweise sehr gut Deutsch sprechen.
  • Bewerber mit einem Abschluss, der nicht an einer deutschen oder europäischen Hochschule erworben wurde, müssen während des Einstellungsverfahrens eine von der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB, https://www.kmk.org/zab/central-office-for-foreign-education/) ausgestellte Vergleichbarkeitsbescheinigung vorlegen, um ihre Ausbildung ordnungsgemäß anerkennen zu lassen.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

31.12.2023

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.70.22a

Bewerbungsfrist

31.05.2022

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
CVK, Pediatric Oncology and Hematology
Prof. Rogier Versteeg
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Bitte Bewerbungen nur auf Englisch, per Email und in einer Datei senden!
E-Mailadresse zum Einsenden der Bewerbungsunterlagen:
rogier.versteeg@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Prof. Rogier Versteeg,
Email: rogier.versteeg@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht