Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

DM.64.22 Medizinische Dokumentations- oder Studienassistenz (w/m/d ), in Teilzeit (80%)

05.05.2022Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 31.05.2022

CVK

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie (CC5);

Hauptaufgabe des PVZ Embryonaltoxikologie ist die Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit in Schwangerschaft und Stillzeit. Dazu gehören u.a. die Beratung von medizinischen Fachkreisen und Patientinnen sowie die Bereitstellung von Informationen zur Arzneimitteltherapie auf der Internetseite embryotox.de. Auch werden im Rahmen der Pharmakovigilanz unerwünschte Arzneimittelwirkungen in diesem Bereich bewertet und Beobachtungsstudien zur Arzneimittelsicherheit in der Schwangerschaft durchgeführt.
Für eine Beobachtungsstudie, gefördert vom Bundesgesundheitsministerium und in Zusammenarbeit mit dem Paul-Ehrlich-Institut, die die Sicherheit von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 in der Schwangerschaft untersucht, benötigen wir Verstärkung. Wir bieten eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem multidisziplinären Team. Arbeitszeiten: werktags, keine Nachtdienste.

Aufgabengebiet

  • Datenerfassung und -dokumentation hinsichtlich der Impfung gegen SARS-CoV-2 in der Schwangerschaft.
  • Erhebung der Anamnese und Erfassung von evtl. Begleitmedikationen.
  • Telefonische Kontaktaufnahme bei medizinischen Rückfragen im Rahmen der Schwangerschaftsverlaufserhebung (Follow-up).
  • Mitarbeit bei organisatorischen, projektbezogenen Aufgaben.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene medizinische Berufsausbildung, z.B. Studienassistent*in, med. Dokumentationsassistent*in, med. Fachangestellte*r.
  • Sehr gute mündliche Ausdrucksfähigkeit im Deutschen.
  • Engagierte, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise.
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

31.12.2023

Arbeitszeit

31,20 Wochenstunden (80%)

Vergütung

Entgeltgruppe 8 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.64.22

Bewerbungsfrist

31.05.2022

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. als PDF
oder Bilddatei unter Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
PVZ Embryonaltoxikologie
Institut für Klinische Pharmakologie und Toxikologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Bewerbungen bitte per Email (PDF) an folgende E-Mailadresse senden:
sekretariat-embryotox[at]charite.de
PD Dr. med. Katarina Dathe

Ansprechpartner für Nachfragen

Dr. med. Angela Kayser
030 / 450 525 702

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht