DM.22.20 Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Postdoc)

23.01.2020Forschung und WissenschaftBerufseinsteiger

Bewerbungsfrist 25.03.2020

Molekulares Krebsforschungszentrum (MKFZ) — CVK

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

An der Charité ist im neu geförderten systemmedizinischen e:Med-Forschungsnetzwerk „SeneSys“ (Krebsforschung) unter Leitung von Prof. Clemens Schmitt ab Januar 2020 folgende Position zu besetzen: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Postdoc)
Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des systemmedizinischen „e:Med“-Programms neu etablierten Konsortiums „SeneSys“ ist die experimentelle Ermittlung und mathematisch Modellierung von Therapieeffekten, v.a. des Therapie-induzierten Seneszenz-Zellteilungsstopps, bei Lymphomerkrankungen, um daraus neuartige Behandlungsansätze abzuleiten. Hierzu kooperieren fünf vorwiegend Berlin-basierte Arbeitsgruppen aus unterschiedlichen Forschungsdisziplinen und verschiedenen Einrichtungen unter federführender Leitung der Charité (Koordinator: Prof. Clemens Schmitt) miteinander.

Aufgabengebiet

  • Multi-omics cross-species computational analyses in cancer research
  • We are interested in genetic programs and defects therein, which impact on tumor development and sensitivity to anticancer therapies, in particular cellular senescence, apoptosis and autophagy. We utilize transgenic mouse lymphoma (and other cancer) models with and without defined genetic lesions to dissect molecular mechanisms and to explore drug responsiveness in vivo by multiple omics techniques (genomics, transcriptomics, proteomics and metabolomcis) in a clinical trial-like format. This strategy is embedded in functional in vitro and in vivo investigations of primary human tumor material, especially lymphomas, in short-term culture and as patient-derived xenografts. Specific experimental approaches focus on (epi-)genetics, signaling, metabolism, stemness, plasticity and immunogenicity. Our central aim is to understand the role of altered cellular states in cancer biology and clinical presentation, and to convert molecular vulnerabilities identified in these test platforms into conceptually novel anticancer therapies. Computational biology, data mining and integrative cross-species analyses of datasets from various sources are at the heart of our activities. For information in greater detail please see, for example, publications from our lab such as Milanovic-M et al., Nature 2018, Yu-Y et al., Cancer Cell 2018, Jing-D et al., Blood 2017 or Dörr-JR et al., Nature 2013, and recent review articles by Milanovic-M et al. (Trends Cell Biol 2019) or Lee-S and Schmitt-CA (Nat Cell Biol 2019). Our study group is co-affiliated with the Department of Hematology, Oncology and Tumor Immunology at the Charité - University Medical Center (Humboldt University and Free University) and the Max-Delbrück-Center for Molecular Medicine (MDC) in Berlin.

Voraussetzungen

  • Join our highly motivated team if you are interested in systems medicine-driven approaches and novel strategies to dissect treatment- and outcome-relevant signaling modules and cell states in cancer. You hold a Ph.D. or equivalent, and you are familiar with all basic techniques in molecular biology, biochemistry and histology (i.e. cloning, analyses of proteins and DNA/RNA, cell culture, and immunohistochemistry). Your prime expertise is the computational analysis of large omics-derived datasets, potentially also mathematical modeling approaches. Lab communication is in English.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

31.08.2022

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

E13 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.22.20

Bewerbungsfrist

25.03.2020

Bewerbungsanschrift

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Clemens Schmitt
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Email: clemens.schmitt@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Angelika Borkowski
angelika.borkowski@charite.de
Tel. 030-450 553896

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht