DM.194.19 Wiss. Mitarbeiter*in / Projektmanager*in SPOKES

02.09.2019Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 30.09.2019

CCM

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Das QUEST Center sucht für das (vom Wellcome Trust im Rahmen einer Innovations Translational Partnership geförderte) Projekt SPOKES
(Creating Traction and Stimulation of Grass Root Activities to Promote a Culture of Tranlastion Focused on Value) eine/n Projektmanager*in. SPOKES zielt darauf ab, bottom-up Aktivitäten innerhalb des Charité/BIH Forschungsraums zu etablieren, die zur Erhöhung der Werthaltigkeit der Forschung im eigenen Forschungsraums beitragen sollen.
Die Stelle wird am QUEST Center for Transforming Biomedical Research am Berlin Institute of Health (BIH) angesiedelt. Ziel des QUEST ist die Optimierung der biomedizinischen Forschung bezüglich wissenschaftlicher Methodik, Bioethik und Zugänglichkeit der Forschung.

Aufgabengebiet

  • SPOKES ist eine neue Initiative des QUEST Teams vom Berlin Institute of Health (BIH). SPOKES bietet Wissenschaftler*innen die Möglichkeit, aktiv etwas zur Verbesserung der Forschung beizutragen. Ihre Aufgabe wird es sein, diejenigen Wissenschaftler*innen zu identifizieren und zu unterstützen, die sich an den o.g. bottom-up Projekten beteiligen möchten. Im Detail erwarten wir:
  • die Bekanntmachung des Programms innerhalb der BIH Forschungsumgebung (Interviews, Newsletter, Social Media, Veranstaltungen, etc.)
  • die Identifizierung geeigneter Kandidat*innen für das Programm (Rekrutierung und Auswahl)
  • die Organisation der Logistik und Vorbereitung der Inhalte von Terminen (Workshops, Fortschrittstreffen, Symposien, etc.)
  • die Unterstützung der ausgewählten Wissenschaftler *innen bei ihren Projekten, sofern möglich (Design, Ablaufplanung, Durchführung)
  • Neben dieser Tätigkeit besteht außerdem die Möglichkeit, eigene Forschungsprojekte zu bearbeiten.

Voraussetzungen

  • Wir suchen eine Person mit folgenden Qualifikationen:
  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Lebenswissenschaften (MD, MSc, PhD oder äquivalent)
  • Sehr gute Englisch und Deutsch Kenntnisse (beides mindestens C1)
  • Enthusiasmus für die Verbesserung der Wissenschaft – wenn möglich nachvollziehbar durch die Teilnahme an entsprechenden Kursen oder Aktivitäten
  • Obwohl keine formelle Qualifikation als Projektmanager*in erforderlich ist, suchen wir Personen mit Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von Projekten jeglicher Art mit Menschen verschiedener (wissenschaftlicher) Hintergründe.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

01.12.2019

Beschäftigungsdauer

30.11.2021

Arbeitszeit

25,35 Wochenstunden

Vergütung

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.194.19

Bewerbungsfrist

30.09.2019

Bewerbungsanschrift

E-Mail: jobs@bihealth.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Dr Bob Siegerink (bob.siegerink@charite.de)

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht