DM.143.20 Wiss. Mitarbeiter*in

20.07.2020Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 11.08.2020

Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft — CCM

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Mitarbeit an Forschungsprojekten im Bereich Rehabilitationsforschung (zunächst schwerpunktmäßig in einer Studie zum verbesserten Zugang zu Präventions- und Rehabilitationsleistungen der Deutschen Rentenversicherung durch Einsatz eines Screenings in Arztpraxen)

Aufgabengebiet

  • Eigenverantwortliche Mitarbeit in rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsprojekten
  • Selbständige Projektstrukturierung und -planung
  • Rekrutierung von Arztpraxen und Rehakliniken zur Studienteilnahme
  • Enge Kooperation und proaktive Kommunikation mit Projektpartnern (Ärzt*innen, Rehakliniken, Fachverbände, Kostenträger, Mittelgeber)
  • Deskriptive und inferenzstatistische Analyse von Befragungsdaten und Routinedaten der Deutschen Rentenversicherung
  • Durchführung von Interviews und Fokusgruppen sowie deren qualitative Analyse
  • Erstellen von Berichten und Publikationen sowie Präsentationen
  • Anleitung von studentischen Hilfskräften und ggf. Study Nurses
  • ggf. Lehre
  • Möglichkeit zur Promotion ist gegeben
  • Wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wird nach Maßgabe ihres Dienstverhältnisses ausreichend Zeit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit gegeben.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einer der folgenden Fachrichtungen: Medizin, Psychologie, Rehabilitationswissenschaft, Sozialwissenschaften, Public Health, Epidemiologie oder verwandtes Fach
  • Selbständiger Arbeitsstil und ausgeprägte Projektmanagementfähigkeiten von Forschungsprojekten
  • Sicheres und engagiertes Auftreten im Kontakt mit Ärzt*innen und Rehakliniken und in der Kommunikation mit weiteren Projektpartnern
  • Gute methodische Kenntnisse in der empirischen Sozial- bzw. Gesundheitsforschung (quantitativ und qualitativ)
  • Gute Kenntnisse in R oder SPSS
  • Kenntnisse in MAXQDA erwünscht
  • Gute MS Office-Kenntnisse (Excel, Word, Power Point)
  • Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft
  • Fähigkeit zur Teamarbeit, Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in Brandenburg und bei Bedarf darüber hinaus (Arztpraxen, Rehakliniken)
  • Kenntnisse des deutschen Rehabilitationssystems wünschenswert
  • Hervorragende Deutsch- und gute Englischkenntnisse

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

01.10.2020

Beschäftigungsdauer

30.09.2022

Arbeitszeit

30h/29,75h

Vergütung

Entgeltgruppe Ä1 TV-Ärzt*innen Charité bzw. Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.143.20

Bewerbungsfrist

11.08.2020

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Abt. Rehaforschung
Virchowweg 22
10117 Berlin
reha-vqs@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Martin Brünger
E-Mail: martin.bruenger@charite.de
Tel: 450 517 155

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht