DM.136.20 Wissenschaftliche/r Projektmanager*in des „Deutschen Biobankknotens“

04.08.2020Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 31.08.2020

Institut für Pathologie — CVK

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Der German Biobank Node (GBN) ist die Dachorganisation akademischer Biobanken in Deutschland. Unter der Leitung von GBN arbeiten 20 Biobank-Standorte und zwei IT-Entwicklungszentren in der German Biobank Alliance (GBA) zusammen. Biobanken sammeln, verarbeiten und lagern menschliche Körpersubstanzen wie zum Beispiel Blut oder Gewebe. Die Partner-Biobanken der GBA arbeiten nach einheitlichen Qualitätsstandards und sind über eine gemeinsame IT-Struktur vernetzt. Dadurch werden standortübergreifende Sammlungen von Bioproben für die medizinische Forschung verfügbar und die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden beschleunigt. GBN vertritt die Interessen deutscher Biobanken auch im europäischen Biobanken-Netzwerk BBMRI-ERIC.

Aufgabengebiet

  • Die/Der Projektmanager*in unterstützt die Leitung und Geschäftsführung von GBN in der wissenschaftlichen Koordination und im Projektmanagement des GBN. Dazu gehört die Kommunikation mit den Projektpartnern, den deutschen Biobanken der German Biobank Alliance (GBA), der europäischen Zentrale BBMRI-ERIC, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Projektträger.
  • Zum Tätigkeitsspektrum des Projektmanagers gehören weiterhin folgende Aufgaben:
  • Unterstützung bei allen im Projekt anfallenden Managementaufgaben sowie der Umsetzung der strategischen Ziele
  • Enge Zusammenarbeit mit allen Arbeitsbereichen von GBN (Stakeholder Management, Qualitätsmanagement, IT, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Education & Training); Administration und Controlling in Bezug auf den Arbeits- und Meilensteinplan
  • Planung und Durchführung von nationalen und internationalen Workshops
  • Betreuung des Education & Training-Programms
  • Erstellung des Berichtswesens für den Projektträger und das BMBF

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes einschlägiges Studium mit biowissenschaftlich-medizinischem Hintergrund
  • Projektmanagementerfahrung, idealerweise in einem interdisziplinären Verbundforschungsprojekt oder einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Sehr gute Englischkenntnisse und interkulturelle Kompetenz
  • Zuverlässigkeit, Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute Kenntnisse von MS-Office, Projektmanagement-Tools und CMS
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift zwingend erforderlich

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

01.09.2020

Beschäftigungsdauer

1 Jahr

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.136.20

Bewerbungsfrist

31.08.2020

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:

German Biobank Node

bitte ausschließlich per E-Mail an: germanbiobanknode@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Dr. Cornelia Specht
Tel. 030/ 450-536 356
cornelia.specht@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht