DM.106.20 Angestellte*r (Projektkoordination) Global Health

23.07.2020Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 08.08.2020

Medizinische Klinik m.S. Nephrologie und Internistische Intensivmedizin CBF/CCM/CVK — CCM

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung fördert das Kompetenzzentrum zur Patientenversorgung für nicht- ansteckende Krankheiten im Bezirkskrankenhaus von Nakaseke, einer ländlichen Region in Zentral-Uganda, das u. a. von der CharitéUniversitätsmedizin Berlin ins Leben gerufen wurde (https://accessuganda.org). Das Projekt namens „Bulamo – Else Kröner-Fresenius Center for NCD Care and Training in Uganda“ (Projektleiter Prof. Dr. med. Felix Knauf) wird gefördert um die Patientenversorgung und -aufklärung bei chronischen nicht ansteckenden Krankheiten deutlich zu verbessern. Fokus liegt dabei auf der Aus- und Weiterbildung von Gesundheitspersonal und MedizinstudentInnen und der Ausweitung der Patientenversorgung. Für die Koordination des Projektes von Deutschland aus suchen wir eine/n Projektkoordinator*in.

Aufgabengebiet

  • Wissenschaftliche Koordination und Unterstützung der Forschungskomponenten des Projekts, z.B. Beratung und Unterstützung bei der Datensammlung und -auswertung in Uganda, Entwicklung neuer Forschungsmöglichkeiten, einschließlich der Erstellung von Zuschüssen für Folge- und Ergänzungsprojekte
  • - Überwachung und Unterstützung des Projektfortschritts durch Reisen zum Projektstandort in Uganda
  • - Unterstützung des Bildungsaustausches zwischen den beteiligten Universitäten
  • - Projektmarketing und -förderung (Website usw.)
  • - Budgetverwaltung in Zusammenarbeit mit der Universitätsverwaltung

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes, einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Mind. 2 Jahre Berufserfahrung in den Themenfeldern Wissenschaftsmanagement, Global Health, Health Communication o.Ä.
  • Kenntnisse der nationalen und internationalen Forschungsförderlandschaft
  • Vertrautheit mit dem Hochschul- und Wissenschaftssystem
  • Hervorragende Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fundierte EDV-Kenntnisse
  • Erwünscht sind:
  • Ausgeprägte Fähigkeit zu analytischem und vernetztem Denken
  • Ziel- und serviceorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit und Bereitschaft zum selbstständigen, strukturierten Arbeiten
  • Einsatzbereitschaft sowie Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft, 1-2 pro Jahr unseren Partner vor Ort in Uganda mit dem Team zu besuchen

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

30.06.2023

Arbeitszeit

39 Wochenstunden (100%)

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.106.20

Bewerbungsfrist

08.08.2020

Bewerbungsanschrift

Dr. Romy Scholz
romy.scholz@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Dr. Romy Scholz
romy.scholz@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht