Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

CC06-09.21 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Fachärztin/-arzt)

16.02.2021Ärztlicher DienstBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 31.12.2021

Klinik für Nuklearmedizin — CBF, CCM, CVK

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Der Einsatz erfolgt in der Klinik für Nuklearmedizin im Centum 06 der Charité. Unser hoch qualifiziertes Team aus Ärzten, medizinisch-technischen Radiologieassistenten (MTRA), Pflegekräften und Wissenschaftlern setzt sich mit Engagement und Kompetenz für die Gesundheit ein. Wir bieten Ihnen verantwortungsvolle Aufgaben und suchen Sie als Verstärkung für unser Team. Unsere Klinik verfügt über alle moderne Standards der molekularen und konventionellen nuklearmedizinischen Diagnostik mit PET-CT, PET-MR und SPECT-CT Geräten sowie über eine Therapiestation, auf der alle gängigen sowie innovative neue Radionuklidtherapien angeboten werden. Zusätzlich verfügt die Klinik über einen voll ausgestatteten präklinischen Bereich. Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage: http://nuklearmedizin.charite.de/klinik/

Aufgabengebiet

  • wissenschaftliche und ärztliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre sowie Krankenversorgung als Fachärztin/-arzt für Nuklearmedizin
  • Mitwirkung an den Lehraufgaben der Klinik und aktive Durchführung von Forschungsprojekten, sowohl grundlagenorientiert als auch klinisch
  • Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst
  • Die Beschäftigung dient der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung.
  • §110 (4), Satz 3 BerlHG sieht für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen angemessene Zeit innerhalb der Arbeitszeit für die eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation vor.

Voraussetzungen

  • Approbation als Ärztin/Arzt
  • abgeschlossene Promotion, bevorzugt zu einem nuklearmedizinischen Themengebiet
  • Fachkunde nach StrlSchV (Diagnostik und Therapie) erforderlich
  • Facharztanerkennung Nuklearmedizin erforderlich, Facharztanerkennung Radiologie von Vorteil
  • ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit, überdurchschnittliches Engagement und Belastbarkeit
  • Einsatz für die Klinik sollte ebenso selbstverständlich wie die empathische PatientInnen- oder Angehörigenbetreuung sein
  • Mitarbeit bzw. eigenständige Arbeit in grundlagenorientierten bzw. klinisch wissenschaftlichen Projekten wird vorausgesetzt
  • Habilitation wird als weiteres Entwicklungsziel gesehen
  • entsprechend sind Engagement in der Lehre und die Weiterbildungsbereitschaft in didaktischen Fähigkeiten erwünscht

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

3 Jahre befristet - abhängig vom angestrebten Qualifikationsziel und anrechenbarer Vorzeiten

Arbeitszeit

volle Wochenarbeitszeit

Vergütung

Entgeltgruppe Ä2 gem. TV-ÄrztInnen Charité. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge: www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC06-09.21

Bewerbungsfrist

31.12.2021

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
CC06 - AB klinische Nuklearmedizin
Herrn Prof. Dr. H. Amthauer
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Ansprechpartner für Nachfragen

Prof. Holger Amthauer


Mail: holger.amthauer@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht