CC01-07.19 Wissenschaftl. Koordinator*in

15.04.2019Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 29.04.2019

Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft — CCM, CVK

Entdecken Sie die vielfältigen Karrierechancen an der Charité

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Zum 01.05.2019 ist eine Stelle als Koordinator*in in der Geschäftsstelle der Plattform Charité-Versorgungsforschung zu besetzen. Die Plattform ergänzt das Wissenschaftsprofil der Charité um den Bereich der Versorgungsforschung. Auftrag der Plattform Charité-Versorgungsforschung ist es, den beteiligten Kliniken und Instituten der Charité und ihren Kooperationspartnern zu ermöglichen, ihre Aktivitäten auf einer wissenschaftlichen Plattform zusammenzuführen, Ressourcen gemeinsam zu nutzen und sich eng zu vernetzen, um dadurch die Voraussetzungen für exzellente und kollaborative Versorgungsforschung im Verbund zu schaffen. Die Plattform Charité-Versorgungsforschung soll eine breite wissenschaftliche Sichtbarkeit und politische Öffentlichkeit der Aktivitäten der Charité auf dem Gebiet der Versorgungsforschung garantieren. Eine Verstetigung der Stelle wird angestrebt.

Aufgabengebiet

  • Koordinierung der Netzwerk- und Forschungsaktivitäten der Plattform Charité-Versorgungsforschung
  • Aufbau und Pflege von Netzwerkstrukturen, einschließlich Öffentlichkeitsarbeit (Stichwort Wissenschaftsmarketing)
  • Kommunikation mit Projektträgern und außeruniversitären Kooperationspartnern
  • Organisation und Moderation von Netzwerktreffen und Veranstaltungen
  • Koordination von Datenanalyse und -interpretation, Mitwirkung an Publikationen
  • Betreuung von Doktoranden/ Masterstudenten
  • Wir bieten
  • Mitarbeit in einem interessanten und hochaktuellen Forschungsgebiet
  • Teilnahme an Fortbildungen, Kongressen und Workshops
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Flexibles Arbeiten in Gleitzeit nach Absprache möglich
  • Ein familienfreundliches Umfeld
  • Ein erfahrenes, engagiertes und interdisziplinäres Team

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialwissenschaften, Medizin oder Naturwissenschaften;
  • Zusatzqualifikation in Public Health oder Epidemiologie von Vorteil
  • Promotion erwünscht
  • Erfahrung in der Durchführung und Administration von Forschungsprojekten
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten (qualitative / quantitative Methoden)
  • Erfahrungen im Wissenschaftsmarketing und -management
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute PC- und MS Office Kenntnisse
  • Organisationsfreude und -geschick
  • Teamfähigkeit und kommunikative Kompetenz
  • Freude an der eigenverantwortlichen Arbeit in interprofessionellen Zusammenhängen und Bereitschaft, aktiv zum Erfolg der Plattform beizutragen.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

3,5 Jahre Projektbefristung

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC01-07.19

Bewerbungsfrist

29.04.2019

Bewerbungsanschrift

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an:

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Institut für Medizinische Soziologie
Frau Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey
Charitéplatz 1 (intern: Virchowweg 22)
10117 Berlin oder elektronisch an: medsoz@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

PD Dr. Liane Schenk
liane.schenk@charite.de
Tel. (030) 450 529 174

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht