10 naturwissenschaftliche DoktorandInnen - DM.136.16

16.09.2016Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 30.09.2016

CVK


Unternehmensbeschreibung

Die Charité - Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Die Berlin School of Integrative Oncology – BSIO (Direktor: Prof. Dr. Clemens A. Schmitt), die im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder gefördert wird, sucht zum 15.10.2016 10 naturwissenschaftliche DoktorandInnen zur Mitarbeit an den wissenschaftlichen Projekten der Graduiertenschule.

Aufgabengebiet

  • Die Berlin School of Integrative Oncology (BSIO) bietet eine strukturierte gemeinsame Ausbildung von naturwissenschaftlichen und medizinischen DoktoranInnen mit einer Dauer von 2-3 Jahren. Die Graduiertenschule bietet hervorragende Bedingungen für Spitzenforschung, ein umfangreiches Betreuungskonzept, ein interdisziplinäres Curriculum sowie die Möglichkeit, je nach Projekt einen Teil der Forschung an einer der renommierten internationalen Partnereinrichtungen der BSIO zu absolvieren.
  • Die Forschungsschwerpunkte der BSIO umfassen die Bereiche „oncogenic pathways“, „cancer stem cells“, „metastasis“, „immune control and inflammation“, „cancer metabolism“, „drug resistance“, „cancer vulnerabilities“ sowie „novel techniques und systems biology“.

Voraussetzungen

  • Master (M.Sc.), Diplom oder äquivalent im naturwissenschaftlichen Bereich
  • In Ausnahmefällen: abgeschlossener Bachelor (B.Sc.) oder äquivalent im naturwissenschaftlichen Bereich (fast track)
  • In Ausnahmefällen: Immatrikulation an einer medizinischen Hochschule / abgeschlossenes Medizinstudium
  • Nach erfolgreichem Abschluss des Graduiertenprogrammes wird (sofern nicht abweichende Regelungen mit an der BSIO beteiligten Fakultäten getroffen werden) der Titel „Dr. rer. nat.“ verliehen.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

15.10.2016

Beschäftigungsdauer

befristet bis 31.10.2017

Arbeitszeit

mit 65% Wochenarbeitszeit

Vergütung

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 des Entgeltgefüges zum TV-Charité.

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilw. ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Evtl. anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Kennziffer

DM.136.16

Bewerbungsfrist

30.09.2016

Bewerbungsanschrift

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte ausschließlich das online
Bewerbungsportal auf http://apply.drs.fu-berlin.de.

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht