Pressemitteilung

18.11.2008

Zwei Ausstellungseröffnungen im Medizinhistorischen Museum

Zurück zur Übersicht

Gleich zwei neue Ausstellungen zeigt in dieser Woche das Medizinhistorische Museum der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Den Anfang macht die Ausstellung „THANK YOU FOR JUDGING“ von Ricoh Gerbl am 19. November. Die Künstlerin stellt großformatige Fotografien aus, die im Rahmen eines Projektes mit behinderten Menschen entstanden sind. An dem Projekt beteiligten sich rund 50 Menschen, die in den Einrichtungen der „Evangelisches Johannesstift Behindertenhilfe gGmbH“ in Berlin-Spandau wohnen. Pressevertreter haben die Möglichkeit, am Dienstag, dem 18. November, bereits um 18 Uhr die Ausstellung zu besuchen und mit der Künstlerin sowie den Beteiligten aus dem Evangelischen Johannesstift zu sprechen. Um 19 Uhr schließt sich dann die feierliche Eröffnung an. Für Pressekontakte steht Patrick Kleinschmidt unter der Nummer t: +49 163  528 25 26 oder unter der Email-Adresse patrick.kleinschmidt@charite.de zur Verfügung. 

Vom 22. November an gastiert die Wanderausstellung „TANZ mit dem TOTENTANZ“ von Hartmut Kraft im Medizinhistorischen Museum. Im Zentrum steht hier die künstlerische Auseinandersetzung mit dem „Lübecker Totentanz“: Das berühmte Wandgemälde aus dem 15. Jahrhundert fiel während des zweiten Weltkrieges der Zerstörung anheim. Es zeigte tanzende Totenfiguren, die Kirchgänger an ihre Vergänglichkeit erinnern sollten. Erhalten geblieben sind Zeichnungen des „Totentanzes“.  25 Künstlerinnen und Künstler machten diese Zeichnungen zum Ausgangspunkt Ihrer Arbeiten, die von Bildern und Grafiken bis zu Skulpturen und Performances reichen. Das Medizinhistorische Museum hat nun Gelegenheit, diese Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Vor der Ausstellungseröffnung haben Journalisten die Möglichkeit, an einem Presserundgang teilzunehmen. Der Rundgang findet am Freitag, den 21. November um 10 Uhr statt. Die Eröffnungsveranstaltung ist am 22. November um 19 Uhr. Anfragen zum Presserundgang beantwortet ebenfalls Patrick Kleinschmidt unter der Nummer t: +49 163  528 25 26 oder unter der Email-Adresse: patrick.kleinschmidt@charite.de

Kontakt

Patrick Kleinschmidt
t: +49 163 528 25 26



Zurück zur Übersicht