Pressemitteilung

22.10.2019

World Health Summit 2019: Gesundheit in Zeiten des Klimawandels

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Charité-Experten über Zusammenhänge, Folgen und Lösungen

Wie kann die Welt gesünder werden? Führende Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft kommen beim World Health Summit vom 27. bis 29. Oktober in Berlin zusammen. Ein zentrales Thema in diesem Jahr: Die Auswirkung des Klimawandels auf die Gesundheit von Menschen. Prof. Dr. Dr. Sabine Gabrysch, Professorin für Klimawandel und Gesundheit der CharitéUniversitätsmedizin Berlin und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), spricht über das Klima als größte Gesundheitsgefahr unserer Zeit und darüber, was sich ändern muss.

„Der Mensch ist bei 42 Grad Fieber in Lebensgefahr. Ist die Temperatur zu hoch, ist es ein medizinischer Notfall – das gilt auch für die Erde“, so beschreibt World Health Summit-Präsident Prof. Dr. Detlev Ganten die Gefahr des Klimawandels für die menschliche Gesundheit. Prof. Sabine Gabrysch, Professorin für Klimawandel und Gesundheit, fügt hinzu: „Die Dringlichkeit der Lage haben bisher anscheinend weder die Politik noch die Mehrheit der Gesellschaft verstanden. Wir müssen schnellstens handeln. Denn eines ist sicher: Ohne eine gesunde Erde mit einem stabilen Klima kann es kein gesundes Leben für uns Menschen geben.“

Temperaturanstieg, Hitzewellen, Dürren oder Überschwemmungen. Wie wirkt sich das Klima auf die menschliche Gesundheit aus? Welche Handlungsoptionen und auch welche Chancen gibt es, angesichts vermehrter Infektionskrankheiten, mehr Herz-Kreislauf-Erkrankungen, mehr Allergien? Diskussionspotenzial bieten zwei Sessions zum diesjährigen Schwerpunkthema „Klima und Gesundheit“. Experten der Charité und weitere stehen während einer Pressekonferenz Rede und Antwort.

Pressekonferenz
Der Klimawandel ist die größte Gefahr des 21. Jahrhunderts für die globale Gesundheit. Zusammenhänge und Folgen heute und in Zukunft.

Montag, den 28.10., 11.00 bis 12.00 Uhr, Kosmos, Karl-Marx-Allee 131a, Berlin, Raum: Global Health Lounge 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Prof. Dr. Dr. Sabine Gabrysch, Professorin für Klimawandel und Gesundheit, Charité und PIK
Sylvia Hartmann, Vorstand der Deutschen Allianz für Klimawandel und Gesundheit (KLUG), Vertreterin der Medizinstudierenden BVMD
Prof. Dr. Detlev Ganten, Präsident World Health Summit
Dr. Eckart von Hirschhausen, Arzt, Moderator, Kabarettist, Scientist for Future
Christoph Heinrich, Vorstand Naturschutz, WWF

Sessions auf dem WHS zum Thema (Die Diskussionen sind presseöffentlich.)

Montag, den 28.10. von 9.00 bis 10.30 Uhr
Climate Change and Public Health – Threats, Challenges and Solutions


Chairs:
Dr. Eckart von Hirschhausen
Scientist for Future
Prof. Dr. Chisato Mori
Chiba University, Center for Preventive Medical Sciences, Director

Speakers:
Prof. Dr. Dr. Sabine Gabrysch
CharitéUniversitätsmedizin Berlin and Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK), Professor for Climate Change and Health & Co-Chair
Prof. Dr. Andrew Haines
London School of Hygiene & Tropical Medicine (LSHTM), Professor of Environmental Change and Public Health
Dr. Maria Neira
World Health Organization (WHO), Director of Public Health, Environmental and Social Determinants of Health
Christian Hochfeld
Agora Verkehrswende, Executive Director

Dienstag, den 29.10. von 9.00 bis 10.30 Uhr
Climate Change and Health – Science Guiding Policy and Practice

World Health Summit
Der World Health Summit in Berlin ist eine der international bedeutendsten Konferenzen für globale Gesundheitsfragen. 300 Sprecher und 2.500 Teilnehmer aus 100 Nationen werden in diesem Jahr erwartet, darunter etwa 20 Minister aus aller Welt, der Chef der WHO sowie führende Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Der World Health Summit wurde 2009 an der Charité gegründet und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, des Präsidenten der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, sowie des Generaldirektors der Weltgesundheitsorganisation WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus. Der gesamte World Health Summit ist presseöffentlich. Konferenzsprache ist Englisch.
Akkreditierung:www.worldhealthsummit.org/media/accreditation
Presserelevante Informationen:www.worldhealthsummit.org/media.html
#WHS2019, Twitter: @worldhealthsmt, facebook.com/worldhealthsummit, linkedin.com/company/worldhealthsummit

Links

World Health Summit
Prof. Dr. Dr. Sabine Gabrysch, Professorin für Klimawandel und Gesundheit, Charité und PIK

 

Kontakt

Manuela Zingl
Unternehmenssprecherin
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400

Katherine Lindemann
Pressekontakt World Health Summit
t: +49 30 450 572 114



Zurück zur Übersicht