Pressemitteilung

13.03.2012

Vortrag und Diskussion zum Thema Gelenkersatz

Zurück zur Übersicht

Prof. Carsten Perka referiert über Behandlungsmethoden im Maxim Gorki Theater

In der Vorlesungsreihe „Kosmos und Mensch“ am Maxim Gorki Theater Berlin steht der nächste Termin fest. Am Sonntag, den 18. März um 11 Uhr, referiert Prof. Carsten Perka von der CharitéUniversitätsmedizin Berlin zum Thema „Gelenkersatz heute“. Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 400.000 künstliche Gelenkimplantate eingesetzt. Dabei sind Abnutzungserscheinungen der häufigste Grund für eine Operation. Der Vortrag geht der Frage nach, ob eine Operation bei schmerzenden Gelenken immer notwendig ist. Kritische Stimmen behaupten, dass oft zu schnell zum Skalpell gegriffen wird. Doch wie können Schmerzpatienten feststellen, ob der Eingriff sinnvoll ist?

Prof. Perka stellt im Rahmen des Vortrages Alternativen zum künstlichen Gelenkersatz vor und vermittelt einen Überblick über den aktuellen Stand der Gelenkchirurgie. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Berliner Orthopäden. Der Eintritt ist frei.

Die Vorlesung findet am Sonntag, dem 18. März im Maxim Gorki Theater, Am Festungsgraben 2 in 10117 Berlin statt.

Links

Mehr Informationen erhalten Sie Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhier

Kontakt

Prof. Carsten Perka
Klinik für Orthopädie
CharitéUniversitätsmedizin Berlin   
t: +49 30 450 515 062



Zurück zur Übersicht