Pressemitteilung

25.09.2020

Vorstand der Charité neu aufgestellt

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Astrid Lurati, Prof. Martin E. Kreis, Carla Eysel und Michael Müller (von oben links nach unten rechts). Fotos: Landesarchiv Berlin, Collage: Charité
Astrid Lurati, Prof. Martin E. Kreis, Carla Eysel und Michael Müller (von oben links nach unten rechts). Fotos: Landesarchiv Berlin, Collage: Charité
Astrid Lurati, Vorstand Finanzen und Infrastruktur. Foto: Peitz/Charité
Astrid Lurati, Vorstand Finanzen und Infrastruktur. Foto: Peitz/Charité
Prof. Dr. Martin E. Kreis, zukünftiger Vorstand Krankenversorgung. Foto: Peitz/Charité
Prof. Dr. Martin E. Kreis, zukünftiger Vorstand Krankenversorgung. Foto: Peitz/Charité


Gemeinsame Pressemitteilung der CharitéUniversitätsmedizin Berlin und der Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung

Der Aufsichtsrat der CharitéUniversitätsmedizin Berlin hat mit den Personalentscheidungen in seiner heutigen Sitzung die Weichen für die zukünftige Ausrichtung der Universitätsmedizin gestellt: Astrid Lurati ist in ihrer derzeitigen Funktion als Vorstand Finanzen und Infrastruktur bestätigt worden. Prof. Dr. Martin E. Kreis übernimmt zum 1. Januar 2021 die Funktion des Vorstands Krankenversorgung von Prof. Dr. Ulrich Frei, der Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Carla Eysel besetzt zum 1. November 2020 die neu eingerichtete Position des Vorstands Personal und Pflege. Zudem soll mit der Integration des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung in die Charité dessen Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Christopher Baum zum 1. Januar 2021 Mitglied des Vorstands der Berliner Universitätsmedizin werden. Die Personalien komplettieren den Prozess der Neugestaltung des sechsköpfigen Vorstandes der Charité.

Die Neuerungen basieren auf dem im Oktober 2019 novellierten Berliner Universitätsmedizingesetz, das neue Strukturen und Amtsbezeichnungen für Vorstands- und Leitungspositionen an der Charité geschaffen hat.

Michael Müller, Aufsichtsratsvorsitzender der Charité und Regierender Bürgermeister von Berlin, zur Bedeutung der Personalentscheidungen: „Wir haben in der heutigen Sitzung des Aufsichtsrats gemeinsam wegweisende Personalentscheidungen für die Charité verabschiedet. Ich freue mich besonders, dass wir mit der neu eingerichteten Position des Vorstands Personal und Pflege den Themen Fachkräftegewinnung und Fachkräftesicherung sowie der Pflege als größte an der Charité vertretene Berufsgruppe ein entsprechendes Gewicht im Vorstandsgremium geben. Der neue Vorstand ist damit fast komplett. Mit der geplanten Integration des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung in die Charité zum 1. Januar 2021 soll er dann insgesamt sechs Vorstandsmitglieder umfassen und kann gestärkt und interdisziplinär besetzt die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Universitätsmedizin angehen. Damit schließen wir auch einen wichtigen Prozess erfolgreich ab, der eine Weiterentwicklung der Governancestrukturen der Charité zum Ziel hatte. Mit einem neu zusammengesetzten Aufsichtsrat mit exzellenten externen Sachverständigen und dem neuen Vorstand ist die Charité hervorragend für die Zukunft aufgestellt und ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.“

Prof. Dr. Heyo K. Kroemer, Vorstandsvorsitzender der Charité, begrüßt die Neuerungen: „Mit den heutigen Personalentscheidungen ist das neue sechsköpfige Vorstandsteam der Charité komplett. Ich freue mich persönlich sehr darauf, mit den Vorstandsmitgliedern, die ausgewiesene Expertinnen und Experten in ihren jeweiligen Bereichen sind, die Zukunftsthemen und die strategische Weiterentwicklung der Charité 2030 zu gestalten. Gemeinsam werden wir Gesundheitsversorgung neu denken, um die exzellente Position der Berliner Universitätsmedizin in Forschung, Lehre und Krankenversorgung weiter auszubauen.“

Kontinuität und Neuanfang: Die Personalien im Charité-Vorstand im Überblick
Astrid Lurati ist als Vorstand Finanzen und Infrastruktur bestätigt worden. Sie trägt in dieser Funktion die Finanz- und Investitionsverantwortung für die Berliner Universitätsmedizin. Zuvor war sie seit Mai 2016 als Direktorin des Klinikums der Charité und seit Oktober 2019 als Vorstand Infrastruktur und Finanzen tätig. Astrid Lurati kann auf eine mehr als zehnjährige erfolgreiche Tätigkeit als Leiterin des Geschäftsbereichs Finanzen am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zurückblicken. Sie hat einen Master in Pharmazeutischer Medizin und verfügt als Diplom-Kauffrau über vielfältige Berufserfahrungen und eine umfassende Branchenkenntnis im Gesundheitssektor.

Prof. Dr. Martin E. Kreis ist zum neuen Vorstand Krankenversorgung bestellt worden. Die vormals als Ärztliche Direktion bezeichnete Position, die ein kooptiertes Mitglied des Vorstands war, ist durch das novellierte Berliner Universitätsmedizingesetz fest im Vorstand verankert worden. Prof. Kreis ist in dieser Funktion zuständig für die Krankenversorgung an der Charité, zu der sowohl die ärztliche Kompetenz als auch die Leitung des Klinikums gehören. An der Charité ist Prof. Kreis seit Oktober 2012 als Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Campus Benjamin Franklin tätig sowie seit April 2018 als Ärztlicher Centrumsleiter des CharitéCentrums für Chirurgische Medizin. Der langjährige Viszeralchirurg folgt in der Vorstandsposition auf Prof. Dr. Ulrich Frei, der das Amt des Ärztlichen Direktors seit 2004 innehatte – zunächst nebenamtlich, ab 2008 hauptamtlich und seit 2019 die Funktion Vorstand Krankenversorgung wahrgenommen hatte. Prof. Frei wird sich Ende des Jahres in den Ruhestand verabschieden.

Carla Eysel verstärkt das Vorstandsteam und besetzt die neu eingerichtete hauptamtliche Position des Vorstands Personal und Pflege an der Charité. Aktuell ist sie CEO der Alba Europe Holding plc. & Co KG in Berlin und verantwortet zudem seit 2007 die Bereiche Business Development & Organisation bei der Alba Group in Berlin. Carla Eysel hat in Regensburg und Tübingen Rechtswissenschaften und an der University of East London International Management studiert.

Prof. Dr. Christopher Baum ist bereits im August zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung/Berlin Institute Institute of Health (BIH) bestellt worden. In dieser Funktion soll er nach der Integration des BIH in die Charité Anfang 2021 ebenfalls Mitglied des Vorstands der Universitätsmedizin werden. Das entsprechende Integrationsgesetz befindet sich derzeit im parlamentarischen Verfahren. Prof. Baum ist derzeit Vizepräsident Medizin an der Universität Lübeck und Vorstandsmitglied des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH). Der ausgewiesene Wissenschaftsmanager und Experte für Translation, Molekulare Medizin und Gentherapie wird sein Amt als Vorstandsvorsitzender des BIH zum 1. Oktober 2020 antreten.

Downloads

Kontakt

Manuela Zingl
Unternehmenssprecherin
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400
 



Zurück zur Übersicht