Pressemitteilung

25.02.2010

Vorstand der Charité kritisiert Vertrauensbruch

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Der Vorstand ist irritiert über die Veröffentlichung vertraulicher Informationen aus dem Gutachten der Senatskommission zur Zusammenarbeit von Charité und Vivantes, bevor die Aufsichtsräte und die Gremien der Politik davon in Kenntnis gesetzt wurden. Dies ist umso bedauerlicher, da die veröffentlichten Bruchstücke des Gutachtens ein unvollständiges und in der Wirkung tendenziöses Bild erzeugen, das der komplexen Sachlage in keiner Weise gerecht wird. Besonders irritierend  ist die Kritik an den untersuchten Modellen, deren Auswahl von den drei Senatoren und Vorständen der beiden Konzerne einvernehmlich festgelegt worden sind. Die Charité wird eine öffentliche Stellungnahme zu den Inhalten des Gutachtens erst abgeben, nachdem die Gremien und die politischen Institutionen  informiert sind und Gelegenheit hatten, sich mit den Ergebnissen zu befassen.

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharitéUniversitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht