Pressemitteilung

07.03.2008

Streik im Öffentlichen Dienst: Charité-Mitarbeiter helfen sich selbst

Zurück zur Übersicht

Trotz Streik der BVG pünktlich im OP - damit das gelingt, greifen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Charité - Universitätsmedizin Berlin zur Eigeninitiative: Sie bilden Fahrgemeinschaften. Im Intranet der Charité wurde eine eigene Plattform für die Angestellten eingerichtet, auf der Interessierte Mitfahrgelegenheiten suchen und anbieten können. Der rege Austausch auf dieser Serviceplattform bestätigt die große Akzeptanz beim Personal. "Bis heute haben sich schon mehr als 100 Kollegen gemeldet, die Mitfahrgelegenheiten anzubieten haben", sagt Marlies Kausch, die Initiatorin der Aktion.

Auch den Kita-Streik müssen Mitarbeiter der Charité nicht fürchten: Die beiden Vertragskitas des Hauses, der "INA.Kindergarten" und die "Fröbelgruppe" arbeiten wie gewohnt weiter. Sie befinden sich in privater Hand. Für Mitarbeiter der Charité, die Probleme mit der Unterbringung ihrer Kinder in ihren Stammkitas haben, bietet die Fröbelgruppe unkomplizierte Hilfe an. Sie erklärte sich bereit, unversorgte Kinder in ihren berlinweit 15 Kitas unterzubringen. Auch Kidsmobil, der mobile Betreuungsdienst der Charité, ist im Großeinsatz, um Mitarbeiterkinder zu versorgen, die vom Hort-Streik betroffen sind.

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht