Pressemitteilung

24.10.2012

Presseinformation zum Serratia-Ausbruch (Stand: 24.10.12, 16.30 Uhr)

Zurück zur Übersicht

Am heutigen Mittwoch, dem 24.10.12, können wir mitteilen, dass alle betroffenen Kinder auf der Neonatologie stabil sind. Es gibt keine neuen Fälle, die Gesamtzahl der Patienten mit einer invasiven Infektion oder einer Besiedelung ist die gleiche wie am Vortag.

Es werden auf den beiden betroffenen Stationen insgesamt noch sechs erkrankte Kinder behandelt. Die Antibiotika-Therapie schlägt bei allen Kindern gut an. Die Infektionszeichen sind weiterhin rückläufig. Derzeit werden noch acht Kinder intensiv beobachtet, die eine Besiedlung aufweisen.

Wir möchten weiterhin darauf hinweisen, dass es auf der Neugeborenintensivstation am Campus Charité Mitte keine Versorgungseinschränkungen gibt. Reguläre Entbindungen ab der 36. Woche sind sowohl  am Campus Virchow-Klinikum als auch am Campus Charité Mitte möglich.

Kontakt

Manuela Zingl
GB Unternehmenskommunikation
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t:+49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht