Pressemitteilung

23.09.2009

Sonntagsvorlesung: Volksleiden Rückenschmerz

Zurück zur Übersicht

Ein Ziehen in der Schulter, ein Stechen im Steiß – fast jeder hat es schon einmal erlebt. Die nächste Sonntagsvorlesung der CharitéUniversitätsmedizin Berlin widmet sich der häufigsten Schmerzerkrankung in Deutschland – dem Rückenleiden. Achtzig Prozent der Bevölkerung werden mindestens einmal im Leben von Rückenschmerzen heimgesucht. Dr. Anett Reißhauer, Leiterin des Arbeitsbereichs Physikalische Medizin und Rehabilitation, geht der Frage nach, welche Ursachen der Schmerz haben kann und wie man ihm begegnet. Sie nennt besonders gefährdete Risikogruppen und Möglichkeiten der Prävention. Zudem erläutert sie, was zu tun ist, wenn erste Schmerzen auftreten. Die Sonntagsvorlesung mit dem Titel „Was tun, wenn der Rücken schmerzt?“ findet am 27. September, um 11 Uhr im Großen Hörsaal des Bettenhochhauses, Luisenstraße 64, 10117 Berlin, statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Dr. Anett Reißhauer
Arbeitsbereich Physikalische Medizin und Rehabilitation
Campus Charité Mitte
Campus Benjamin Franklin
t : +49 30 450 517 022



Zurück zur Übersicht