Pressemitteilung

27.06.2007

Sieben Teams im Wettstreit beim Benjamin Franklin Contest 2007

Zurück zur Übersicht

Sieger des alljährlichen Benjamin Franklin Contests an der Charité - Universitätsmedizin Berlin am vergangenen Freitag sind die Medizinstudentinnen und -studenten der Ludwig-Maximilians-Universität München mit 1690 Punkten.

Sieger des alljährlichen Benjamin Franklin Contests an der Charité - Universitätsmedizin Berlin am vergangenen Freitag sind die Medizinstudentinnen und -studenten der Ludwig-Maximilians-Universität München mit 1690 Punkten. Die Plätze zwei und drei belegen der Vorjahressieger aus Frankfurt am Main mit 1575 und das Team aus Leipzig mit 980 Punkten. Die Berliner Mannschaft der Charité landete mit 945 Punkten auf dem vierten Platz. Zum neunten Mal sind sieben Teams mit je fünf Studierenden aus dem deutschsprachigen Raum gegeneinander angetreten. Über mehrere Runden stellten sie in Höchstgeschwindigkeit anhand von charakteristischen Bildern Blickdiagnosen, lösten klinische Fälle und recherchierten im Internet. Bei den praktischen Aufgaben dagegen ging es beispielsweise darum, eine Niere mithilfe von Ultraschall zu vermessen. Organisiert wurde die Veranstaltung wieder vom Dekanat und dem Institut für Medizinische Informatik der Charité. Weitere Informationen gibt es unter: undefinedhttp://www.charite.de/bfc/

Links

undefinedhttp://www.charite.de/bfc/

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht