Pressemitteilung

22.03.2011

Schwer einstellbarer Bluthochdruck: Probanden gesucht

Zurück zur Übersicht

Weltweit leiden über eine Milliarde Menschen unter Bluthochdruck, in Deutschland fast jeder zweite über 50 Jahre. Für viele Patientinnen und Patienten bedeutet dies, dass sie mehrere unterschiedliche Medikamente einnehmen müssen, um eine Normalisierung ihres Blutdrucks zu erlangen. Ist jedoch trotz der Einnahme von drei unterschiedlichen Präparaten der Blutdruck nicht normalisiert, sprechen Mediziner von „therapierefraktärem Bluthochdruck“. Die Betroffenen empfinden häufig nicht nur den Bluthochdruck und seine Folgeerkrankungen sondern auch die Vielzahl an Medikamenten als Belastung.

Die Charité - Universitätsmedizin Berlin - führt jetzt eine Untersuchung durch, in der nicht-medikamentöse Möglichkeiten zur Behandlung des therapieresistenten Bluthochdrucks getestet werden. Beim „normalen“ Bluthochdruck bessert Ausdauersport die arterielle Gefäßfunktion und senkt den Blutdruck. Die Ärzte der Charité haben in Vorstudien Hinweise gesammelt, dass dies auch auf den Bluthochdruck zutrifft, der mit Medikamenten schwer einstellbar ist. Sie wollen dies nun mit einem sportmedizinisch überwachten Gehtraining auf dem Laufband systematisch untersuchen. Sollte sich tatsächlich eine Senkung des Blutdruckes erzielen lassen, wird für die teilnehmenden Patienten ein individuelles Trainingsprogramm erstellt, mit dem sie selbständig weitertrainieren können. „So könnte in Zukunft vielleicht die eine oder andere Tablette durch Schweißperlen ersetzt werden“, hoffen die beiden Studienleiter an der Charité.

Die Studie erstreckt sich über acht Wochen und wird am Campus Benjamin Franklin in Berlin-Steglitz am Hindenburgdamm 30 durchgeführt. Interessierte Personen mit medikamentös schwer einstellbarem Hochdruck können sich von 09.00 bis 15.00 Uhr unter der Telefonnummer 030 8445 4834 melden. Eine Aufwandsentschädigung wird nicht gezahlt.

Kontakt

Dr. med. Timm H. Westhoff
Medizinische Klinik für Nephrologie
Campus Benjamin Franklin Hindenburgdamm 30
t: +49 30 8445 641420



Zurück zur Übersicht