Pressemitteilung

17.06.2009

Schnell handeln im Katastrophenfall

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Ein Konzert in Berlin und anschließend gibt es Ausschreitungen und eine Massenpanik – was in diesem Fall zu tun ist, das übt jetzt die Charité gemeinsam mit Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr. Die Übung trägt den Namen „Teamwork 2009“ und wird vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) auf dem Messegelände organisiert. Die 300 Verletzten werden von schauspielerisch geschulten Helfern des DRK gespielt und in den Campus Charité Mitte oder den Campus Virchow-Klinikum transportiert. Dort stehen Ärzte und Pflegekräfte bereit, um die Schwere der „Verletzungen“ fachgerecht einzustufen Die Katastrophenübung findet am Samstag, den 20. Juni, von 15 bis 18 Uhr statt. Vertreterinnen und Vertreter der Medien werden bereits um 14.30 Uhr im Messe Berlin Service Center, Halle 7.2, Messedamm, 14057 Berlin, begrüßt. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 030 85005384 wird gebeten.

Kontakt

Keine Ergebnisse? Nutzen Sie bitte auch unsere zentrale Suche.

Zurück zur Übersicht