Pressemitteilung

08.09.2011

Probandenaufruf: Tanzen gegen die Müdigkeit während einer Anti-Tumor-Therapie

Zurück zur Übersicht

Bei vielen Patienten führt die Behandlung von Krebs durch eine Chemotherapie kurz- oder langfristig zu Nebenwirkungen. Aus diesem Grund ist neben der eigentlichen Bekämpfung der Krebserkrankung auch eine Behandlung der Begleiterscheinungen der Chemotherapie notwendig. Eine besonders häufige Nebenwirkung einer Chemotherapie ist unter anderem das sogenannte Fatigue- oder auch Erschöpfungs-Syndrom. Die Betroffenen leiden unter dauerhafter Müdigkeit und Erschöpfung von Körper und Geist.

Das Charité Comprehensive Cancer Center will nun in einer Studie mit Patientinnen und Patienten untersuchen, ob eine Tanztherapie der Fatigue-Symptomatik entgegenwirken kann. Ziel ist es, mit den Elementen des zeitgenössischen Tanzes das Körperbewusstsein zu sensibilisieren, die Bewegungseffizienz zu fördern und letztendlich Körper, Geist und Psyche durch den Tanz zu stärken.

Kontakt

PD Dr. Isrid Sturm
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie
Campus Virchow Klinikum
Terminvergabe (montags bis freitags 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr)
t: +49 30 450 553 219



Zurück zur Übersicht