Pressemitteilung

11.07.2011

Probanden für Studien zur Gedächtnisleistung gesucht

Zurück zur Übersicht

Wie lässt sich die Gedächtnisleistung durch körperliche Aktivität oder die Ernährungsweise positiv beeinflussen? Das wird jetzt im Rahmen zweier Studien des Centrums für Schlaganfallforschung an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin erforscht. Ziel der Studien ist es, Möglichkeiten der Vorbeugung und Behandlung zu finden, die dem Abbau der Gedächtnisleistung im Alter entgegenwirken können. Für beide Studien werden noch gesunde übergewichtige Probandinnen und Probanden im Alter von 50 bis 80 Jahren gesucht.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ernährungsstudie nehmen entweder ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel oder ein Placebo-Präparat ein. Die Probandinnen und Probanden der Sportstudie wiederum erhalten ein individuelles Trainingsprogramm; sie werden entweder einer Ergometer- oder einer Gymnastikgruppe zugeteilt. Der Sport erfolgt mehrmals pro Woche unter medizinischer und sportwissenschaftlicher Betreuung.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beider Studien werden zu Beginn und am Ende der sechsmonatigen Dauer medizinisch und neurologisch untersucht. Dazu zählen beispielsweise Blutabnahmen, eine MRT-Messung im Kernspintomographen sowie Gedächtnistests. Nach den ersten Untersuchungen erfolgt die Einteilung in die Sport- oder die Ernährungsstudie.

Nach Abschluss der Studie erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Aufwandsentschädigung. Interessierte melden sich bitte unter der Telefonnummer 030 450 560 136.

Links

Öffnet externen Link im aktuellen FensterKlinik für Neurologie

 

Kontakt

Julia Ostermann
Klinik für Neurologie
Campus Charité Mitte
t: +49 30 450 560 223



Zurück zur Übersicht