Pressestatement

11.03.2014

Pressestatement zu Julia Timoschenko

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Nach der am Samstag angekündigten Maßnahme einer röntgengestützten Infiltration der kleinen Wirbelgelenke und der betroffenen Nervenwurzeln ist eine deutliche Besserung der chronischen Schmerzen bei Julia Timoschenko eingetreten. Die Nachhaltigkeit dieser Maßnahmen muss jetzt abgewartet werden, bevor eine Entscheidung über einen operativen Eingriff gefällt wird. Die Patientin selbst, die zunächst eine Operation präferiert hat, hat nach der deutlichen Besserung ihrer Schmerzen der Vorgehensweise der Charité-Ärzte zugestimmt.

Kontakt

Uwe Dolderer
Leiter des Geschäftsbereichs Unternehmenskommunikation
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht