Pressemitteilung

08.06.2010

Pressestatement - Senatsbeschluss vom 8. Juni 2010: Charité reagiert zurückhaltend

Zurück zur Übersicht

Stellungnahme des Vorstandsvorsitzenden der Charité Prof. Karl Max Einhäupl zu dem Senatsbeschluss zur Weiterentwicklung der Charité – Universitätsmedizin Berlin

„Der Vorstand der Charité nimmt den von Senator Zöllner vorgelegten Beschluss zur Weiterentwicklung der Charité mit Zurückhaltung zur Kenntnis.

Generell ist es gut, dass der Entscheidungsstau endlich aufgelöst wird. Natürlich respektieren auch wir die Sparzwänge angesichts der prekären Haushaltslage in Berlin. Im Gegensatz zu den meisten anderen Universitätsmedizinstandorten wird an der Charité seit 15 Jahren gespart. Darum sind jetzt 640 Mio. Euro Investitionsmittel zur Sanierung erforderlich.

Es muss jedem klar sein, dass die nun vom Senat bewilligten 330 Mio. Euro nicht reichen werden, um eine nachhaltige Sanierung aller Standorte der Charité vorzunehmen und ihre Wirtschaftlichkeit zu sichern. Dieser Beschluss von heute ist ein erster wichtiger Schritt zur Investition in die Zukunft der Charité und des Gesundheitsstandorts Berlin. Es darf aber nicht der letzte sein.

Der Charité steht nun ein erneuter Kraftakt bevor und den Vorstand erwarten schmerzhafte Entscheidungen. Nicht alle dringend notwendigen Baumaßnahmen können unter den bestehenden Umständen realisiert werden. Selbst die Sanierung des Hochhauses in Mitte ist nicht sichergestellt.

Bedauerlich ist, dass der Senat alternative Finanzierungskonzepte nicht zulässt. Wir hoffen, dass der Senat sich in dieser Frage noch keine abschließende Meinung gebildet hat.  

Der Anspruch von Wissenschaftssenator Zöllner „Zukunft für die Charité ist Zukunft für Berlin!“ ist nur zu erreichen, wenn der Senat wie im Beschluss angekündigt die weiteren notwendigen Investitionsmittel zeitnah zur Verfügung stellt und allen drei Standorten eine langfristige Investitionsperspektive bietet. Wir nehmen den Senat hier beim Wort.“

Kontakt

Keine Ergebnisse? Nutzen Sie bitte auch unsere zentrale Suche im oberen rechten Bereich.

Zurück zur Übersicht