Pressemitteilung

05.11.2012

Presseinformation zum Serratia-Ausbruch (Stand: 5.11.12, 16 Uhr)

Zurück zur Übersicht

Wir können mitteilen, dass die Situation am heutigen Montag (5.11.12) auf beiden betroffenen neonatologischen Stationen am Campus Virchow-Klinikum weiterhin stabil ist. Es sind keine neuen Fälle aufgetreten.

Insgesamt werden sieben Kinder mit dem Nachweis einer Serratien-Besiedelung beobachtet.

Von den sechs initial infizierten und mit Antibiotika behandelten Kindern sind fünf stabil. Der Zustand des am Darm operierten Frühchens ist unverändert.

Das vor einer Woche am Herzen operierte Kind atmet seit heute wieder ohne Beatmungsgerät.

Kontakt

Stefanie Winde
Leiterin GB Unternehmenskommunikation
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht