Pressemitteilung

25.10.2012

Presseinformation zum Serratia-Ausbruch (Stand: 25.10.12, 15.30 Uhr)

Zurück zur Übersicht

Wir können heute, am 25.10.12, mitteilen, dass alle betroffenen Kinder auf der Neonatologie am Campus Virchow-Klinikum weiterhin stabil sind. Inzwischen konnte ein weiteres Kind nach Hause entlassen werden. Neue Fälle sind weiterhin nicht aufgetreten.

Auf den beiden betroffenen Stationen werden insgesamt noch sechs erkrankte Kinder antibiotisch behandelt. Die Therapie schlägt bei allen Patienten gut an. Die Infektionszeichen sind weiterhin rückläufig. Derzeit werden noch sieben Kinder intensiv beobachtet, die eine Besiedlung aufweisen.

Auf der Neugeborenenintensivstation am Campus Charité Mitte gibt es keine Versorgungseinschränkungen. Reguläre Entbindungen ab der 36. Woche sind sowohl am Campus Virchow-Klinikum als auch am Campus Charité Mitte möglich.

Kontakt

Manuela Zingl
GB Unternehmenskommunikation
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t:+49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht