Pressemitteilung

17.09.2010

Pressegespräch: Neue Verfahren in der Prävention

Zurück zur Übersicht

Deutschlands Präventionsmediziner treffen sich vom 21. bis  25. September an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, um Wege aus der Präventionsmüdigkeit in der Bevölkerung zu finden. Dieses Thema möchten die Kongresspräsidenten der beteiligten Fachgesellschaften bei einem Pressegespräch am 22. September mit Medienvertreterinnen und -vertretern erörtern. Prof. Stefan Willich wird als Vertreter der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention individualisierte Präventionsmethoden vorstellen. Privatdozent Dr. Martin Schlaud (Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie) wird neue bevölkerungsbezogene Ansätze vorstellen.

Das Pressegespräch findet am Mittwoch, den 22. September, um 9 Uhr am Campus Virchow-Klinikum, Augustenburger Platz 1, Lehrgebäude Forum 3, Seminarraum 2 statt. Um Anmeldungen per Fax unter +49 30 450 529 902 wird gebeten. Der Kongress ist für Medienvertreterinnen und -vertreter ebenfalls offen.

Kontakt

Dr. Anne Berghöfer
Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie
Charité - Universitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 529 034



Zurück zur Übersicht