Presseeinladung

10.01.2011

Pressegespräch mit BM Schavan, BM Rösler und Professor Einhäupl, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zurück zur Übersicht

Das Rahmenprogramm Gesundheitsforschung 2011 in der Praxis

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein wichtiges Anliegen des neuen „Rahmenprogramms Gesundheitsforschung“ der Bundesregierung ist es, zum Nutzen des Patienten Forschungsergebnisse in Zukunft schneller in die medizinische Regelversorgung einzubringen. Dabei kommt der Erforschung der großen Volkskrankheiten, wie etwa der Herz- und Kreislauferkrankungen, eine besondere Bedeutung zu.

Auch im Hinblick auf das Wissenschaftsjahr 2011 „Forschung für unsere Gesundheit“ möchten wir mit Ihnen zum Thema Gesundheitsforschung ins Gespräch kommen und gemeinsam einen Blick in die medizinische Praxis werfen.

Wir laden Sie deshalb herzlich zu einem

Pressegespräch
mit anschließender Besichtigung
des Kardiovaskulären Bildgebungszentrums (MRT und Labor)

mit
Bundesministerin Dr. Annette Schavan,
Bundesminister Dr. Philipp Rösler sowie
Prof. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der CharitéUniversitätsmedizin Berlin,

am Mittwoch, 12. Januar 2011, um 11.30 Uhr
im Friedrich-Althoff-Saal, Zugang Schumannstr. 20/21, 10117 Berlin ein.


Wir bitten um Anmeldung unter 030 / 450 570 400 oder per E-Mail unter presse(at)charite.de.

 

Ablauf:

Begrüßung:
Prof. Dr. med. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender Charité, Universitätsmedizin Berlin

Statements:
Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan
Bundesgesundheitsminister Dr. med. Philipp Rösler

Praxisbeispiel:
Prof. Dr. med. Ulrich Dirnagl, Experimentelle Neurologie CCM
„Schlaganfall-induzierte Immundepression: Neue Wege in Forschung und Behandlung einer bedeutenden kardiovaskulaeren Erkrankung“

Weitere Experten, die Ihnen für Gespräche/Interviews zur Verfügung stehen:
Prof. Dr. med. Carsten Tschöpe, Stellv. Klinikdirektor und leitender Oberarzt, Medizinische Klinik II, Kardiologie und Pulmologie

etwa ab 12.15 Uhr Möglichkeit zu Bild- und Fernsehaufnahmen im Bildgebungszentrum:
Kardiovaskuläre Bildgebung am Beispiel Schlaganfall – Diagnostik und Therapie
Präsentation Labor / MRT durch Prof. Dr. med. Ulrich Dirnagl und
Dr. med. Matthias Taupitz, Institut für Radiologie (einschließlich Abteilung Neuradiologie) CCM

Zusätzlich:
Erläuterungen zum Neubau der Vorklinik durch Dekanin Prof. Dr. med. Annette Grüters-Kieslich

Hinweis für Foto- und TV-Kollegen:
bitte nutzen Sie im Zulauf auf die Eröffnung des „Wissenschaftsjahres 2011 Forschung für unsere Gesundheit“ (20.1.) insbesondere ab 12.15 Uhr die Möglichkeit, in der Charité aktuelle Bilder in dem neuen Bildgebungszentrum zu machen und zu drehen.

Kontakt

Keine Ergebnisse

Zurück zur Übersicht