Pressemitteilung

02.12.2011

Pauline Eisenhut wird Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb

Zurück zur Übersicht

Heute hat die Partnerschule der CharitéUniversitätsmedizin Berlin, die Grundschule Neues Tor in Mitte, ihren Vorlesewettbewerb direkt an der Charité ausgetragen. Im universitären Ambiente des Paul-Ehrlich-Hörsaals trug die elfjährige Pauline Eisenhut den Sieg davon. Sie las einen Abschnitt aus „Conni, Billi und die Mädchenbande“ von Dagmar Hoßfeld. Insgesamt nutzten sechs Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 und 12 Jahren die Möglichkeit, bei guter Akustik ihr Können unter Beweis zu stellen.

Durch die Kooperation zwischen der Grundschule Neues Tor und der Charité sollen Schülerinnen und Schüler frühzeitig für Wissenschaft und Gesundheit begeistert werden, dazu gehört auch der gelegentliche Einblick in einen Hörsaal.

Der jährlich stattfindende Vorlesewettbewerb wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels für Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen organisiert und ist der größte bundesweite Schülerwettbewerb. Pauline Eisenhut wird die Schule schon im März bei der Bezirksausscheidung vertreten. Die Charité gratuliert Pauline Eisenhut und wünscht ihr viel Erfolg im weiteren Verlauf des Wettbewerbs!

Kontakt

Claudia Peter
Stellvertr. Geschäftsbereichsleitung Unternehmenskommunikation
Charité - Universitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht