Pressemitteilung

24.11.2016

Neue Vorlesungsreihe: GeDenkOrt Charité – Wissenschaft in Verantwortung

Zurück zur Übersicht

Im Rahmen des Projekts GeDenkOrt Charité – Wissenschaft in Verantwortung startet die CharitéUniversitätsmedizin Berlin eine neue öffentliche Vorlesungsreihe zu Ethik und Verantwortung in der Wissenschaft in Vergangenheit und der Gegenwart. In der Auftaktveranstaltung sprechen die Neurowissenschaftler Prof. Dr. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité und Prof. Dr. Ulrich Dirnagl, Direktor des Centrums für Schlaganfallforschung Berlin, über Neurologie in Verantwortung – Perspektiven in Forschung und Lehre.

„Insbesondere die jüngste Entscheidung des Bundestags zur Demenzforschung an nicht einwilligungsfähigen Patienten verdeutlicht die Notwendigkeit eines permanent und öffentlich geführten Diskurses zu aktuellen Fragestellungen in der biomedizinischen Forschung unter ethischen Gesichtspunkten. Unsere neue Vorlesungsreihe kann hier einen Beitrag leisten“, sagt Prof. Dr. Heinz-Peter Schmiedebach, Professor für Medical Humanities an der Charité und Initiator der Vorlesungsreihe.

In der ersten Veranstaltung stehen aktuelle Fragen und Problemstellungen der neurologischen Forschung im Zentrum. So wird Prof. Dirnagl beispielweise erläutern, warum trotz der offensichtlichen Fortschritte im grundlegenden Verständnis von Krankheiten die Anzahl an neuen, effektiven Therapien dennoch relativ gering ist. Des Weiteren werden sowohl ethische Herausforderungen als auch wissenschaftstheoretische und methodische Aspekte anhand konkreter Beispiele aus der Neurologie angesprochen.

Die Vorlesung findet am Dienstag, den 29. November um 18 Uhr im Hörsaal der Alten Nervenklinik, Campus Charité Mitte, Charitéplatz 1, 10117 Berlin (Geländeadresse Bonhoefferweg 3) statt.

Links

GeDenkOrt Charité – Wissenschaft in Verantwortung


Kontakt

Prof. Dr. Heinz-Peter Schmiedebach
Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t. +49 30 450 529 353



Zurück zur Übersicht