Pressemitteilung

22.10.2007

Neue Dauerausstellung im Medizinhistorischen Museum

Zurück zur Übersicht

Nach einer einjährigen Umbau- und Sanierungsphase eröffnet jetzt das Medizinhistorische Museum der Charité seine neue, stark erweiterte Dauerausstellung "Dem Leben auf der Spur".

Nach einer einjährigen Umbau- und Sanierungsphase eröffnet jetzt das Medizinhistorische Museum der Charité seine neue, stark erweiterte Dauerausstellung "Dem Leben auf der Spur". Die bekannte Präparatesammlung, Wachsmodelle, historisches OP-Besteck aber auch hochmoderne Apparate zeigen, welche Körperbilder und -modelle die Medizin innerhalb der letzten 300 Jahre entwickelt hat. Auch die diagnostischen und therapeutischen Ansätze der jeweiligen Epoche werden anschaulich dargestellt. Ein eigener Bereich widmet sich dem Thema Medizin im Nationalsozialismus. Der aufwendige Um- und Ausbau wurde durch Mittel der Europäischen Union (EFRE) gefördert. Neu ist auch der Anfahrtsweg über das Alexanderufer an der Invalidenstraße, so dass die Besucher auf kürzestem Weg vom Hauptbahnhof zum Museum gelangen können. Die offizielle Eröffnung findet am Donnerstag, 25. Oktober 2007 um 20 Uhr statt. Vertreter der Medien sind vorab herzlich zum Presserundgang am Mittwoch, 24. Oktober um 11.30 Uhr im Berliner Medizinhistorischen Museum der Charité am Campus Charité Mitte, Charitéplatz 1 in 10117 Berlin eingeladen. Um Anmeldung bei Patrick Kleinschmidt unter +49 30 450 536 132 oder patrick.kleinschmidt(at)charite.de wird gebeten.

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht