Pressemitteilung

07.10.2015

Netzwerk für interkulturelle Kompetenzen

Zurück zur Übersicht

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin hat jetzt erstmals Beschäftigte zu Multiplikatoren für interkulturelle Fragen ausgebildet. Damit wird ein internes Netzwerk geschaffen, um die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Migrationshintergrund zu verbessern. Die Absolventen des interprofessionellen Kurses kommen aus dem Pflegebereich und der Ärzteschaft. Sie präsentieren ihre Projektarbeiten im Rahmen einer öffentlichen Abschlussveranstaltung. Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Frauen und Integration, spricht als Schirmherrin in ihrem Grußwort zur Bedeutung der interkulturellen Kompetenz in der Gesellschaft.

In Berlin leben Menschen aus mehr als 180 Nationen zusammen. Diese kulturelle Vielfalt spiegelt sich auch an der Charité bei den Beschäftigten und Patienten wider. „Alle Gesundheitsberufe werden künftig verstärkt Patientinnen und Patienten aus anderen Kulturkreisen behandeln“, ist sich Prof. Dr. Jalid Sehouli, Direktor der Kliniken für Gynäkologie am Campus Benjamin Franklin und Campus Virchow-Klinikum, sicher. In Zusammenarbeit mit der Alice Salomon Hochschule Berlin und weiteren Kooperationspartnern möchte er daher an der Charité ein Netzwerk für interkulturelle Kompetenzen etablieren. Die ersten Mitarbeiter an den gynäkologischen und geburtsmedizinischen Kliniken wurden seit Oktober 2014 in einem Pilotprojekt zu Multiplikatoren für interkulturelle Fragen ausgebildet. Prof. Sehouli ergänzt: „Das Projekt ist in dieser Form deutschlandweit einmalig an einer Universitätsklinik.“ Die Multiplikatoren sollen künftig auf ihren Stationen und in ihren Arbeitsbereichen als Vermittler agieren und in Konfliktsituationen professionell handeln. Im Mittelpunkt der einjährigen Fortbildung stehen Themen wie die Arzt-Patienten-Kommunikation, der Umgang mit Geburt und Krankheit in verschiedenen Kulturen sowie Deeskalations- und Moderationsmethoden.

Am Montag, den 12. Oktober von 11.30 bis 15.00 Uhr wird das Projekt in der Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité am Campus Charité Mitte, Charitéplatz 1 in 10117 Berlin (Geländeadresse: Virchowweg 16) vorgestellt. Medienvertreter sind herzlich eingeladen. Wir bitten um verbindliche Anmeldung unter presse@charite.de bis zum 11. Oktober.

Downloads

Links

Klinik für Gynäkologie mit Zentrum für onkologische Chirurgie am Campus Virchow-Klinikum

Klinik für Gynäkologie am Campus Benjamin Franklin

Kontakt

Prof. Dr. Jalid Sehouli
Direktor der Klinik für Gynäkologie
Campus Benjamin Franklin
Campus Virchow-Klinikum
t: +49 30 450 564 002



Zurück zur Übersicht