Pressemitteilung

15.05.2013

Nationaler Kongress zur psychosomatischen Frauenheilkunde

Zurück zur Übersicht

Ambivalenz aushalten: Von der (Un-)Möglichkeit der Konfliktlösung

Experten der CharitéUniversitätsmedizin Berlin treffen sich auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG) mit ihren Fachkollegen aus Deutschland und aller Welt. In Vorträgen und Workshops tauschen sich Gynäkologen, Geburtsmediziner und Hebammen sowie Pflegende, Psychologen und Sozialarbeiter darüber aus, wie sie Frauen vor allem in den besonders bedeutenden Lebensphasen wie Pubertät, Familienplanung, Schwangerschaft, Geburt oder den Wechseljahren unterstützen können. Die Spezialisten aus den verschiedenen medizinischen Berufsgruppen diskutieren hierzu Fälle aus dem gynäkologischen Praxisalltag. Außerdem widmen sie sich der Frage, wie die therapeutische Arzt-Patienten-Beziehung funktioniert und wie die Kommunikation beispielsweise mit Patientinnen mit Migrationshintergrund trotz sprachlicher und kultureller Hürden gelingen kann.

Medizin bewegt sich heute zwischen Hightech und alternativen Heilverfahren, zwischen Spezialisierung und Ganzheitlichkeit. Interdisziplinäre und interkulturelle Zusammenarbeit eröffnen neue Möglichkeiten, können aber auch Konfliktpotential beinhalten. Welche Bedeutung und welche Aufgaben entstehen dadurch in der Geburtshilfe und Gynäkologie für die psychosomatische Frauenheilkunde, für ein integriertes psychosomatisches Denken und Handeln und damit auch für die DGPFG?

Die Tagung findet von Donnerstag, den 23. Mai bis Samstag, den 25. Mai im Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58/59 in 10117 Berlin sowie im Kaiserin Friedrich-Haus, Robert-Koch-Platz 7 in 10115 Berlin statt.

Zum Kongressauftakt gibt es ein Pressegespräch am Donnerstag, den 23. Mai um 11.45 Uhr im Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58/59 in 10117 Berlin. Um Öffnet externen Link im aktuellen FensterAnmeldung wird gebeten.

Downloads

Links

Öffnet externen Link im aktuellen FensterMedizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik
Öffnet externen Link im aktuellen FensterKlinik für Geburtsmedizin
Öffnet externen Link im aktuellen FensterKlinik für Gynäkologie
Öffnet externen Link im aktuellen FensterDeutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG)
Öffnet externen Link im aktuellen FensterWebsite des Kongresses

Kontakt

Privatdozentin Dr. Martina Rauchfuß
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik
Campus Charité Mitte
t: +49 30 450 553 002



Zurück zur Übersicht