Pressemitteilung

12.05.2010

Nächtliches Kunstspektakel an der Charité

Zurück zur Übersicht

Das Leben in der Großstadt ist vielfältig und abwechslungsreich. Das will jetzt auch das Berliner Medizinhistorische Museum der Charité gemeinsam mit der Akademie der Künste, dem Museum für Naturkunde und dem Jungen DT im Rahmen des ersten FeldForschungsFestival_Kultur 2010 zeigen. Einen Tag und eine Nacht lang werden die Besonderheiten einzelner Orte in der Stadt durch Kunstaktionen im  Innen- und Außenraum erfahrbar gemacht. An der Charité wird eine Exkursion zur Installation „Fundspiegel“ angeboten, die über dem Oberlicht des Robert-Koch-Hörsaals angebracht ist. Das Werk greift die medizinhistorische Vergangenheit des Hauses auf. Die Ausstellung „Charité Air“ im Außenbereich des Medizinhistorischen Museums zeigt Flugobjekte von Patienten der Charité, die unter dem Motto „Traummodul“ entstanden sind. Das Festival findet von Freitag, den 14. Mai, 10 Uhr, bis Samstag, den 15. Mai, 18 Uhr, an verschiedenen Orten Berlins statt. Während der Nacht ist zwischen 18 und 10 Uhr der Eintritt frei.

Links

Weitere Informationen zum Festival sind im Internet unter undefinedwww.fff-k.de zu finden.

Kontakt

Keine Ergebnisse

Zurück zur Übersicht