Pressemitteilung

17.09.2015

Nachwuchsmediziner blicken in die Zukunft

Zurück zur Übersicht

500 Medizinstudierende aus der ganzen Welt treffen sich vom 23. bis 26. September zur European Students‘ Conference (ESC) an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin. Unter dem Motto „Science or Fiction - Imagine the Future of Medicine“ werden zukünftige Herausforderungen in der medizinischen Forschung und Praxis diskutiert.

Innovative Technologien in der Medizin und ihre Anwendungsbereiche stehen im Fokus der diesjährigen Konferenz. Was vor wenigen Jahren noch als wissenschaftliche Fiktion galt, ist mittlerweile in die klinische Routine übergegangen. In interaktiven Workshops können die Teilnehmer beispielsweise mit Forschern über medizinische Anwendungen von morgen sprechen. Diskutiert werden darüber hinaus die ethischen Herausforderungen der neuen Technologien und ihr potenzieller Nutzen für die Gesundheit möglichst vieler Menschen. Eine wesentlicher Aspekt ist die Frage nach der Verantwortung der Ärzte und der medizinischen Wissenschaftler.

Highlights der Konferenz sind neben hochkarätigen Vorträgen die Inbetriebnahme eines 3D-Druckers sowie die Live-Übertragung einer Magenbypass-Operation mit simultaner Erläuterung im Hörsaal. Im Rahmen eines Wettbewerbs haben junge Wissenschaftler zudem die Möglichkeit, ihre eigenen Forschungsergebnisse zu präsentieren. Die besten Projekte werden am Ende der Konferenz ausgezeichnet.

Die 26. European Students’ Conference ist eine Plattform für wissenschaftlichen Austausch und multikulturelle Interaktion zwischen Medizinstudierenden. In diesem Jahr findet sie von Mittwoch, den 23. September bis Samstag, den 26. September am Campus Virchow-Klinikum, Augustenburger Platz 1 in 13353 Berlin (Geländeadresse: Forum 3) statt.

Downloads

Links

26. European Students’ Conference


Kontakt

Prof. Dr. Achim Kramer
Institut für Medizinische Immunologie
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 524 263



Zurück zur Übersicht