Pressemitteilung

11.07.2011

Nachwuchsforscher der Charité erhält Promotionspreis

Zurück zur Übersicht

Dr. Thorsten Kahnt, Postdoktorand der CharitéUniversitätsmedizin Berlin am Bernstein Center for Computational Neuroscience, erhält den diesjährigen Promotionspreis der Berliner Wissenschaftlichen Gesellschaft. Ausgezeichnet wird der Psychologe für seine Dissertation zur neuronalen Verarbeitung von Belohnungsreizen im menschlichen Gehirn. Kahnt hat mit Hilfe eines modernen Bildgebungsverfahrens untersucht, wo und wie Belohnungssysteme im menschlichen Gehirn arbeiten. Er hat Hinweise gefunden, wie dort Entscheidungsprozesse ablaufen. Kernstücke der Doktorarbeit sind zwei Studien, die der 30jährige bereits in renommierten Fachzeitschriften publizieren konnte. Die TSB Technologiestiftung Berlin stiftet den mit 2 500 Euro dotierten Promotionspreis. Verliehen wird die Auszeichnung auf der Jahreshauptversammlung der Berliner Wissenschaftlichen Gesellschaft am Montag, dem 11. Juli um 18 Uhr im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin.

Kontakt

Dr. Thorsten Kahnt
Bernstein Center for Computational Neuroscience Berlin
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
t:+49 30 2093 6767



Zurück zur Übersicht