Pressemitteilung

24.05.2007

Mathias Strowski erhält Preis der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Zurück zur Übersicht

Den Hans-Christian-Hagedorn-Preis der Deutschen Diabetes Gesellschaft, verbunden mit einer Projektförderung in Höhe von 12.500 Euro, hat jetzt Dr. Mathias Z. Strowski erhalten. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter

Den Hans-Christian-Hagedorn-Preis der Deutschen Diabetes Gesellschaft, verbunden mit einer Projektförderung in Höhe von 12.500 Euro, hat jetzt Dr. Mathias Z. Strowski erhalten. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Arzt der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Hepatologie und Gastroenterologie und des Interdisziplinären Stoffwechselzentrums der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Ausgezeichnet wurde sein Projekt über die Rolle des Hormons Orexin für die Regulation der Funktion der Bauchspeicheldrüse. Die ersten Untersuchungsergebnisse seiner Arbeitsgruppe weisen darauf hin, dass Orexin die Insulinfreisetzung stimuliert und die Freisetzung seines hormonellen Gegenspielers Glukagon hemmt. Bis zu 70 Prozent der Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 haben eine erhöhte Glukagonkonzentration im Blut. Da Glukagon einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Blutzuckerkonzentration bei diesen Patienten leistet, könnte die allgemeine Wirkung des Orexins im Körper auch Hinweise auf potentielle Therapiemöglichkeiten für die Betroffenen liefern. Diese Hypothese soll nun in weiterführenden Studien getestet werden.

Kontakt

Kerstin Endele

Leiterin Geschäftsbereich UnternehmenskommunikationCharité - Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geschäftsadresse:Friedrich-Althoff-Haus (Charitéplatz 1)

Route / Geländeplan


Zurück zur Übersicht