Pressemitteilung

25.11.2010

Leben im Alter: Autonomie trotz Krankheit

Zurück zur Übersicht

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt „Autonomie trotz Multimorbidität im Alter“ stellt jetzt gemeinsam mit fünf weiteren bundesweiten Forschungsverbünden die Ergebnisse der dreijährigen Forschung vor. Auf dem Kongress „Alter zwischen Gesundheit und Mehrfacherkrankungen“ werden Konzepte und Maßnahmen der Alter(n)sforschung erörtert, mit deren Umsetzung die Lebensqualität Älterer verbessert werden könnte. Viele von ihnen leiden unter chronischen Krankheiten. Häufig treten mehrere Erkrankungen gleichzeitig auf. Meist ist eine Genesung nicht möglich, so dass der Erhalt einer möglichst weitgehenden Selbständigkeit und Selbstbestimmung trotz Krankheit oder Behinderung in den Vordergrund rückt. Die Forscherinnen und Forscher diskutieren auf der Tagung unter anderem die Frage, inwieweit Pflegeheime und ambulante Einrichtungen diesem Paradigmenwechsel gewachsen sind.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 1. Dezember und am Donnerstag, den 2. Dezember im Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin, statt. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Das Programm finden Sie Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhier.

Kontakt

Prof. Adelheid Kuhlmey
Direktorin des Instituts für Medizinische Soziologie
Campus Charité Mitte
t: +49 30 450 529 172
      



Zurück zur Übersicht